PlayStation Plus: Konami weiß nicht, warum PES 2019 ersetzt wurde
Nicht einmal Konami weiß, warum Sony Interactive Entertainment die Fußballsimulation "PES 2019" aus dem PlayStation Plus-Programm entfernt hat.
PS4

Am Dienstagnachmittag überraschte Sony Interactive Entertainment alle PlayStation Plus-Abonnenten mit einer kurzfristigen Änderung der Juli-Spiele des Abodienstes. So hatte man Konamis Fußballsimulation „PES 2019“ mit Quantic Dreams „Detroit: Become Human“ ersetzt.

Ein Grund wurde nicht genannt

Dies hatte anscheinend auch Konami überrascht. Gegenüber GameSpot betonte ein Konami-Sprecher, dass die Entscheidung von Sony kam und man sich auch an Sony wenden sollte, wenn man eine Erklärung bekommen möchte. Allerdings hatte selbst Sony kein klares Statement getroffen, sondern lediglich verraten, dass diese Entscheidung als Unternehmen getroffen wurde.

Der europäische PES Brand Manager Lennart Bobzien verriet auch, dass die Änderung nicht geplant war und man bei Konami nichts wusste. Er selbst habe erst von der Änderung erfahren, als er morgens auf den Laptop geschaut hat. Bobzien hat auch keine Erklärung für die Entfernung von „PES 2019“.

Mehr: PlayStation Plus – Detroit Become Human ersetzt PES 2019 im Juli-Update

Am 10. September 2019 kann man sich im Handel den Nachfolger „eFootball PES 2020“ für die PlayStation 4, Xbox One und den PC sichern. Bereits Ende dieses Monats wird eine kostenlose Demoversion veröffentlicht.

Quelle: GameSpot

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.