Warcraft Film: Regisseur Duncan Jones glaubt nicht an eine Fortsetzung
Der Regisseur Duncan Jones glaubt nicht daran, dass die einst geplante "Warcraft"-Filmtrilogie beendet wird. "Warcraft: The Beginning" scheint demnach ein Einzelkind zu bleiben.
Warcraft Film: Regisseur Duncan Jones glaubt nicht an eine Fortsetzung
Die Trilogie wird offenbar nicht beendet.

Der Kinostart von „Warcraft“ ist bereits einige Jahre her. 2016 lief der Streifen an und er sorgte nicht nur für Begeisterung. Auch viel Kritik mussten die Macher einstecken, was offenbar dazu führte, dass bisher kein Nachfolger angekündigt wurde. Und dabei könnte es bleiben.

Ursprünglich hatte der Regisseur Duncan Jones eine Trilogie im Sinn. In den weiteren Produktionen sollte näher auf Gul’dan und Thrall eingegangen werden. Und auch der Umstand, dass die Orks ihre Heimatwelt verlassen mussten, sollte in den Fokus rücken.

Regisseur glaubt nicht an eine Fortsetzung

Duncan Jones hätte es laut seiner Aussage geliebt, zwei weitere Filme zu drehen, sodass die Trilogie tatsächlich vervollständigt werden könnte. Er glaubt allerdings nicht mehr daran, dass es zu weiteren Produktionen kommen wird. Dennoch ist der Regisseur der Ansicht, dass „Warcraft“ inzwischen mehr geschätzt wird.

„Es wäre wirklich etwas Besonderes gewesen“, so Duncan Jones. „Ich habe den Film so gut gemacht, wie ich konnte, in der Hoffnung, dass er ein Publikum ansprechen würde. Ich denke wirklich, dass die Leute den Film im Nachhinein und mit der Zeit immer mehr zu schätzen wissen, als es die Kritiker vielleicht getan haben, als er herauskam. Aber ich glaube leider nicht, dass wir noch mehr machen werden.“

Mehr: Warcraft: Bisher erfolgreichste Verfilmung eines Spiels

Tatsächlich wird der „Warcraft“-Film auf Plattformen wie Amazon recht gut bewertet. Anschauen könnt ihr euch den Streifen dort ab 2,99 Euro.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.