Microsoft: Offenbar keine weiteren Studioübernahmen geplant
Es scheint, dass Microsoft momentan nicht bestrebt ist, weitere Studios zu übernehmen. Doch sollte sich eine gute Gelegenheit ergeben, könnte das Unternehmen wieder zuschlagen.
Microsoft: Offenbar keine weiteren Studioübernahmen geplant
Feste Pläne für weitere Übernahmen gibt es offenbar nicht.

Microsoft begann 2018 damit, zahlreiche Entwicklerstudios zu übernehmen. Als Beispiele können Ninja Theory, Double Fine Productions, Obsidian Entertainment und inXile Entertainment genannt werden.

Doch werden in den kommenden Monaten weitere Studioübernahmen folgen? Möglicherweise nicht. Wie der Xbox Games Marketing Manager Aaron Greenberg in einem Interview zu verstehen gab, ist das Unternehmen mit der jetzigen Ausbeute im Grunde zufrieden. Während es keine festen Pläne für die Gewinnung weiterer Entwickler gibt, könnten sich dennoch Gelegenheiten ergeben.

Microsoft ist mit den 15 Studios zufrieden

„Man weiß nie, aber im Moment denke ich, dass wir uns mit dem, wo wir jetzt stehen, mit unseren 15 Studios, wirklich gut in Bezug darauf fühlen, welche Menge an Content wir von ihnen bekommen. Unabhängig davon, ob Project Scarlett oder der Xbox Games Pass für PC und Konsole unterstützt wird, haben wir das Gefühl, dass wir über eine Reihe von Inhalten in verschiedenen Genres und Spieltypen verfügen, die unsere Fans begeistern werden“, so Greenberg.

Microsoft fühlte sich aber auch schon vor der Übernahme von Double Fine recht gut mit der Ansammlung von First-Party-Studios: „Wir haben uns gut darin gefühlt, und dann kam die Gelegenheit mit Double Fine und es hatte einfach perfekt gepasst“, heißt es weiter. Das heißt, in Zukunft könnte es dennoch die eine oder andere Studioübernahme geben, sofern sich das jeweilige Unternehmen perfekt in die Xbox Game Studios eingliedern kann.

Mehr: Microsoft – Xbox Game Studios könnten Multiplattform-Spiele entwickeln

Auch Sony ist auf diesem Gebiet nicht untätig. Erst kürzlich gab das Unternehmen bekannt, dass der „Spider-Man“-Entwickler Insomniac Games übernommen wurde, was in der Branche und bei den Fans für reichlich Wirbel sorgte. Unsere Meldung zur Übernahme lest ihr hier.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.