The Outer Worlds: Microsoft sieht Franchise-Potential
Microsoft hat den Wunsch, das Rollenspiel "The Outer Worlds" zu einer kompletten Franchise auszubauen. Das heißt, Obisidian Entertainment könnte die Möglichkeit erhalten, weitere Teile der Reihe zu entwickeln.
The Outer Worlds: Microsoft sieht Franchise-Potential
"The Outer Worlds" könnte zu einer Reihe ausgebaut werden.

Das Rollenspiel „The Outer Worlds“, das sich derzeit bei Obisidian Entertainment in Arbeit befindet, könnte zu einer ganzen Reihe ausgebaut werden. Diese Möglichkeit sieht zumindest Mike Booty, Chef der Xbox Studios, der genügend Potential vermutet.

In einem aktuellen Statement erklärte der Mann: „Nach dem, was wir von Outer Worlds gesehen haben, liegt meine Hoffnung darin, dass dies etwas ist, das wir aufbauen können.“

Hoffnung auf eine dauerhafte Marke

Auch hofft er, dass die Marke „wirklich zu einer dauerhaften Franchise“ wird und zu wachsen beginnt. Die Redmonder möchten dabei behilflich sein, das Ganze zu erweitern.

„Ich denke, dass es ein großartiges Universum ist, das sie erschaffen haben“, so Booty weiter. „Und ich denke darüber nach, welche Dinge man braucht, damit eine Franchise irgendwie gewichtig wird? Wie kann sie standhalten? Ist es eine Erzählung, eine Reihe von Charakteren, ein Universum, das groß genug ist, um es zu ergänzen?“

Bevor ein „The Outer Worlds 2“ in Angriff genommen wird, muss der erste Teil unter Beweis stellen, dass weitere Investitionen lohnen. Und das werden wir bald erfahren: „The Outer Worlds“ wird am 25. Oktober 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt gebracht. Die Switch-Version folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Mehr: The Outer Worlds – Zahlreiche Gameplay-Walktroughs in 4K-Auflösung

Mehr zu „The Outer Worlds“ erfahrt ihr in unserer verlinkten Themen-Übersicht.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.