Uncharted Film: Dan Trachtenberg springt ab – Neuer Regisseur gesucht
Es ist schon wieder passiert: Die Verfilmung von "Uncharted" steht ohne Regisseur da. Laut Deadline ist Dan Trachtenberg nicht mehr an der Produktion beteiligt. Bis Ende Sommer soll ein Nachfolger präsentiert werden.
Uncharted Film: Dan Trachtenberg springt ab – Neuer Regisseur gesucht
Im Film soll eine jüngere Version von Nathan Drake auftauchen.

Die Verfilmung von „Uncharted“ entwickelt sich zu einem Running Gag. Während viele Fans gespannt auf den Kinoauftritt des Protagonisten Nathan Drake warten, hat der nächste Regisseur das Weite gesucht. Im Januar wurde Dan Trachtenberg für diese Position bestätigt. Doch wie es heißt, ist er nicht länger ein Bestandteil des Produktionsteams.

Neuer Regisseur bis Ende Sommer

Sony Pictures steht damit vor der Aufgabe, zum vierten Mal einen Regisseur zu finden, der sich mit der Verfilmung von „Uncharted“ beschäftigt. Wie Deadline berichtet, hat sich das Unternehmen das Ziel auf die Fahnen geschrieben, bis Ende Sommer einen Nachfolger zu präsentieren.

Es bleibt zu hoffen, dass die bislang bestätigten Schauspieler nicht abspringen. Doch wie es heißt, ist Tom Holland, der die Rolle des jungen Nathan Drake übernehmen soll, weiterhin dabei. Die Dreharbeiten sollen Anfang 2020 in die Wege geleitet werden.

Wann der Streifen die Kinos errechen soll, ist nicht so recht klar. Zuletzt war von einem Kinostart Ende 2020 die Rede. Sony hat sich zum Weggang von Trachtenberg nicht zu Wort gemeldet.

Mehr: Uncharted Film – Regisseur Shawn Levy springt ab

Bereits Anfang des vergangenen Jahres erfolgte die Bestätigung, dass der Fokus des Films auf eine junge Version des Helden Nathan Drake gelenkt wird. Damit dürfte der Streifen gegenüber den Spielen weitere Abwechselung bieten, auch wenn der junge Drake schon in den Spielen einen kurzen Auftritt hatte.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.