Borderlands 3: Der Verkaufsstart bricht interne Rekorde – Mehr als fünf Millionen Verkäufe in den ersten fünf Tagen
2K Games vermeldet einen enorm erfolgreichen Verkaufsstart des Loot-Shooters "Borderlands 3". Innerhalb weniger Tage konnten mehrere interne Rekorde gebrochen werden.

Der Loot-Shooter „Borderlands 3“ konnte einige Rekorde für den zuständigen Publisher 2K Games sowie die Marke aufstellen In einer Pressemitteilung bestätigte 2K Games, dass man innerhalb der ersten fünf Tage nach der Veröffentlichung die Verkaufszahlen von „Borderlands 2“ um 50 Prozent übertreffen konnte.

Ein Erfolg an allen Fronten

Dadurch ist „Borderlands 3“ der am schnellsten verkaufte Titel in der 2K-Historie, wobei es auch der am besten verkaufte PC-Titel des Publishers in einem Zeitraum von fünf Tagen ist.

Des Weiteren wurde bestätigt, dass „Borderlands 3“ innerhalb der ersten fünf Tage bereits fünf Millionen Einheiten verkaufen konnte, womit die gesamte „Borderlands“-Reihe mehr als eine Milliarde US-Dollar im Nettoeinkommen erzielen konnte. Es ist die zweite Reihe in der 2K-Geschichte, der dieser Meilenstein gelang.

Mehr: Borderlands 3 – Keine weiteren Kammer-Jäger in Planung

Außerdem erzielte „Borderlands 3“ den höchsten Prozentanteil an digitalen Verkäufen eines Cross-Plattform -und Cross-Distribution-Titels in der Firmengeschichte. Mehr als 70 Prozent aller Verkäufe in den ersten fünf Tagen entfallen auf die digitale Version. Die höchsten Vorbestellerzahlen eines 2K-Titels konnte der Loot-Shooter ebenfalls erreichen, wobei auch die Vorbestellerrekorde des Epic Games Stores gebrochen wurden.

Die internen Erwartungen wurden übertroffen, wobei die PC-Verkäufe unglaublich stark sind. Auch auf Twitch war „Borderlands 3“ mit bisher mehr als 14 Millionen Stunden an Inhalten ein voller Erfolg.

„Borderlands 3“ ist für die PlayStation 4, Xbox One und den PC erhältlich.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.