Cyberpunk 2077: Der Körpertyp beeinflusst die Genitalien des Hauptcharakters
Die Charaktererstellung im Action-Rollenspiel "Cyberpunk 2077" wird zahlreiche Details berücksichtigen. Unter anderem soll der Körpertyp einen Einfluss auf die Genitalien haben.

Zur aktuellen Zeit kommen in aller Regelmäßigkeit neue Informationen zu dem kommenden Action-Rollenspiel „Cyberpunk 2077“ ans Tageslicht. Die zuständigen Entwickler von CD Projekt RED nannte bereits einige Details zur Charaktererstellung, wonach die Spieler eine Menge Freiheiten erhalten.

Freie Wahl bei der Charaktererstellung

So hatte man bereits bestätigt, dass man nicht das Geschlecht auswählen kann. Stattdessen soll es möglich sein, einen maskulinen Körper mit einer femininen Stimme zu versehen. Dies ist selbstverständlich auch umgekehrt möglich. Nun hat Level Designer Max Pears im Rahmen der Tokyo Game Show einige weitere Details zu diesem Aspekt verraten.

Demnach sollen die Charakter-Eigenschaften auch in den Sexszenen dargestellt werden, die in der Ich-Perspektive umgesetzt werden. Nacktheit ist auch in Zwischensequenzen zu erwarten. Dabei sollen die Genitalien vom Körpertyp abhängig sein. Im Detail sagte Pears: „Es kann ein Körpertyp gewählt werden und davon abhängig werden auch die Genitalien festgelegt.“

Zudem sollen die meisten NPC den Protagonisten mit seinem Namen „V“ ansprechen, da dieser geschlechtsneutral ist. Insgesamt wird man auf geschlechtsspezifische Pronomen verzichten.

Mehr: Cyberpunk 2077 – So entstand der Cinematic-Trailer

Des Weiteren betonte Quest Design Coordinator Philipp Weber, dass die NPC in den Missionen ihr Verhalten auf Grundlage der verwendenten Kybernetik-Modifikationen ändern. Der Status und die Art des NPCs bestimmen etwaige Kommentare zu den Modifikationen des Hauptcharakters.

„Cyberpunk 2077“ erscheint am 16. April 2020 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC. Eine Umsetzung für Google Stadia wurde ebenfalls angekündigt.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.