Dying Light 2: Langanhaltender DLC-Support geplant
"Dying Light 2" soll nach dem Launch mit allerlei Inhalten erweitert werden. Darauf verwies der Lead Game Designer Tymon Smektala in einem aktuellen Interview. Offenbar könnt ihr einen jahrelangen DLC-Support erwarten.
Dying Light 2: Langanhaltender DLC-Support geplant
"Dying Light 2" kommt 2020 auf den Markt.

Wie schon der erste Teil soll „Dying Light 2“ nach dem Launch umfangreich unterstützt werden. Darauf verwies Tymon Smektala, Lead Game Designer von „Dying Light 2“, in einem aktuellen Interview. Offenbar gibt es bereits einen Plan, der sich über viele Jahre erstreckt.

Auf die Frage, ob es für „Dying Light“ später Download-Inhalte geben wird, erklärte Smektała: „Ja, natürlich. Dying Light wurde vier Jahre nach der Veröffentlichung unterstützt. Und der Plan für Dying Light 2 ist genau der gleiche. Wir möchten, dass dieses Spiel nach der Veröffentlichung unterstützt wird. Wir wissen, dass viele Fans auf DLCs, Updates und zusätzliche Dinge warten werden, die sie in die Finger bekommen können. Und wir versprechen, ihnen genau das zu liefern.“

Noch keine Details zum DLC-Support

Mit welchen Inhalten ihr in den kommenden Jahren rechnen könnt, gab Smektała nicht im Detail preis. Hoch im Kurs dürften aber neue Story-Inhalte, Fortbewegungsmittel, Monster, Modi, Events und ähnliche Dinge stehen.

„Dying Light 2“ wird im Frühjahr 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen. Da der Titel einige Jahre lang unterstützt werden soll, kann vermutet werden, dass es einen erneuten Launch für die beiden Konsolen PS5 und Xbox Scarlett geben wird. Zu beachten ist aber: Dank der Abwärtskompatibilität wird der Titel ohnehin auf den neuen Konsolen spielbar sein.

Mehr: Dying Light 2 – Gameplay-Video zeigt Tag-Nacht-Zyklus, Infizierte und Kämpfe

Falls ihr im Vorfeld mehr über das Open World-Spektakel in Erfahrung bringen möchtet, dann werft einen Blick auf unsere Themen-Übersicht. Beispielsweise wurde kürzlich bekannt, dass Koch Media in Europa den Vertrieb des Titels übernehmen wird.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.