Nioh 2: Gameplay-Video und zahlreiche Details von der TGS 2019
Im Rahmen der TGS 2019 wurden zu "Nioh 2" zahlreiche Details enthüllt. Wir haben eine Zusammenfassung für euch. Darüber hinaus stehen weitere Gameplay-Szenen zur Ansicht bereit.
PS4

Koei Tecmo und Team Ninja haben am ersten Tag der Tokyo Game Show 2019 nicht nur Gameplay-Material vorgestellt. Auch gaben die Produzenten des Titels während der Präsentation weitere Details zum kommenden Action-RPG preis. Nachfolgend haben wir eine Zusammenfassung für euch:

  • In „Nioh 2“ wirken mehrere berühmte Schauspieler und Schauspielerinnen mit, darunter Naoto Takenaka und Haru.
  • Der Protagonist ist ein menschlicher Yokai-Hybrid. Dies gibt ihm die Möglichkeit, Yokai-spezifische Fähigkeiten anzuwenden. Wenn der Protagonist andere Yokai besiegt, erhält er „Seelenenergie“, die es ihm ermöglicht, die Kräfte der Yokai zu nutzen, die er besiegt hat.
  • Yokai-Monster können im Grunde genommen einen Übergang der Umgebung in die Welt der Yokai erzwingen. Es ist das Dunkle Reich (Tokoyami auf Japanisch), wodurch sie viel stärker werden. Es ist im Grunde ein großer Hinweis auf Tokusatsu, wo sich der Mob in einer anderen Dimension zurückzieht, um sich zu stärken.
  • In „Nioh 2“ können bis zu drei Spieler gleichzeitig online kooperieren. Ein asynchrones Koop-Mehrspielersystem ist ebenfalls vorhanden. Spieler mit einem Spielstand von „Nioh 1“ erhalten Boni, die später enthüllt werden.
  • Ob William im Spiel erscheinen wird, soll später verraten werden.

In einem separat geführten Interview wurden die folgenden Informationen geteilt:

  • Der Protagonist von „Nioh 2“ ist ein Söldner, der reist, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Es kommt zu einem Treffen mit dem Kaufmann Toukichirou. Die beiden werden Partner und treten unter demselben Namen auf: Toyotomi Hideyoshi. Als solches wird „Nioh 2“, genau wie das erste Spiel, japanische Folklore mit Yokai-Sachen vereinen.
  • Die Charaktererstellung ist in der TGS 2019-Demo eingeschränkt. Die endgültige Version soll viele detaillierte Parameter enthalten, z. B. das Anpassen der Augen, des Kinns, der Nase oder des Alters des Charakters.
  • „Nioh 2“ hat den gleichen Schwierigkeitsgrad wie das erste Spiel. Der Titel ist also nicht einfacher, nur weil der Protagonist dieses Mal stärker ist und die Kräfte von Yokai besitzt. Und es ist immer noch ein Action-RPG. Das heißt, ihr könnt EXP sammeln und die Ausrüstung verbessern.
  • Der asynchrone Online-Mehrspielermodus lässt andere Spieler, die mit ihrer Rüstung ausgestattet sind, als Charakter erscheinen, um euch zu unterstützen. Falls ihr nicht weiterkommt, könnt ihr in Echtzeit mit zwei anderen Spielern online kooperieren.
  • Die „Seelenenergie“, die ihr erhaltet, wenn ihr Yokai besiegt, wodurch ihr deren Kräfte nutzen könnt, kann wie normale Waffen verbessert werden.
  • Wenn ihr euch zum richtigen Zeitpunkt einem starken Angriff widersetzt, erhaltet ihr einen Teil eurer Ressourcen wie die Yokai-Kraft zurück.
  • Der Protagonist hat verschiedene Yokai-Transformationen. Einige konzentrieren sich auf die Offensive, andere auf Ausweichmanöver. Das Spiel verfügt über unzählige mögliche Spielstile.

Mehr: Nioh 2 – Release-Zeitraum eingrenzt, Trailer und Gameplay-Video

Darüber hinaus wurde im Zuge der Tokyo Game Show 2019 ein neues Gameplay-Video veröffentlicht. Ihr könnt es euch nachfolgend anschauen:

Update: Wir haben diese Meldung um ein weiteres Video ergänzt.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.