Pacer: Ajura-Strecke vorgestellt – Multiplattform-4K-Racer im neuen Trailer
"Pacer" ist ein Multiplattform-4K-Racer, der im Winter für Konsolen und PC veröffentlicht werden soll. Mit einem neuen Trailer wird eine der Strecken vorgestellt. Es handelt sich um "Ajura".
Pacer: Ajura-Strecke vorgestellt – Multiplattform-4K-Racer im neuen Trailer
"Pacer" erscheint im Winter für Konsolen und PC.

Zum futuristischen Multiplattform-4K-Racer „Pacer“ wurde heute die sogenannte “Ajura”-Strecke vorgestellt. Sie zeigt sich in einem Trailer, den ihr euch unterhalb dieser Zeilen anschauen könnt. Laut der Angabe der Entwickler wird sie zum Launch auf allen Plattformen mit 60 FPS befahrbar sein.

Die Strecke ist in Australien angesiedelt und führt durch Tunnel, die wie die rauen Canyons des Landes eingekerbt sind. Der Kurs soll im Vergleich zu den anderen 13 Strecken ein komplett einzigartiges Erlebnis bieten.

Acht verschiedene Strecken-Versionen

“Ajura ist mit 60 FPS auf allen Plattformen und nativem 4K auf PC, PS4 Pro und Xbox One X verfügbar. Der Track ist sowohl am Tag und bei Nacht, als auch in den Reverse- und Mirror-Modi befahrbar und bietet so acht verschiedene Versionen in einer“, heißt es von offizieller Seite.

Falls ihr bereits Hand an „Pacer“ legen wollt: Ihr findet den Racer bei R8 Games auf der EGX London, die vom 17. bis zum 20. Oktober in Londons ExCel Ausstellungszentrum stattfindet.

Die Entwickler versprechen mit „Pacer“ 14 abwechslungsreiche Strecken und fünf frei konfigurierbare Rennfahrzeuge, mit denen der Geist der Anti-Gravity-Racer aus den 1990er-Jahren eingefangen werden soll. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen zählt ein laut Hersteller „spektakulärer  Soundtrack“ mit neuen und bekannten Tracks von Künstlern wie CoLD SToRAGE, Dub FX und vielen weiteren.

„Pacer“ erscheint diesen Winter für PC, PS4 und Xbox One.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.