Project Resistance: Erste Infos, Beta angekündigt und Gameplay zum Resident Evil-Spiel
Zum asymmetrische Online-Multiplayer-Game "Project Resistance" wurden die ersten Details enthüllt. Eine Beta findet statt und auch das erste Gameplay-Material traf ein.

Capcom hat im Zuge der TGS 2019 erste Informationen zu „Project Resistance“ veröffentlicht. Wie im Vorfeld angenommen handelt es sich bei diesem im Universum von „Resident Evil“ angesiedelten Titel um ein asymmetrisches Online-Multiplayer-Game für fünf Personen. Das heißt: „Project Resistance“ schickt 4 gegen 1 Spieler in die Schlacht.

Die vier Überlebenden müssen möglichst zusammenarbeiten, um einem heimtückischen Experiment zu entkommen. Gleichzeitig besteht das Ziel darin, das verdrehte Mastermind hinter den Kulissen zu überlisten. Entwickelt wird „Project Resistance“ in Zusammenarbeit mit NeoBards Entertainment. Der Titel entsteht auf Basis der RE Engine, die zuvor beispielsweise in „Resident Evil 2“ und „Devil May Cry 5“ zum Einsatz kam.

Die Veröffentlichung von „Project Resistance“ soll für PC, Xbox One und PlayStation 4 erfolgen. Ein Termin wurde bislang nicht genannt. Unterhalb dieser Zeilen könnt ihr euch jedoch einen Trailer und Gameplay-Videos anschauen, die euch etwas näher mit dem Spielprinzip vertraut machen.

Beta-Test angekündigt

Während noch unbekannt ist, wann die finale Version von „Project Resistance“ veröffentlicht wird, können sich die interessierten Spieler auf einen Beta-Test einstellen. Veranstaltet wird die Closed Beta auf der PlayStation 4 und Xbox One. Der Start erfolgt am 4. Oktober 2019. Anmeldungen sind auf der offiziellen Seite möglich. Am 7. Oktober 2019 erfolgt das Beta-Ende.

Zum Spiel heißt es: „Die Überlebenden gewinnen, wenn sie es schaffen, die Stage innerhalb des Zeitlimits abzuschließen. Der Mastermind gewinnt, wenn er die Überlebende an der Flucht hindern kann. Im Spiel dreht sich alles um den Kampf um die Zeit, die den Überlebende und dem Mastermind bleibt, um ihre jeweiligen Ziele zu erreichen.“

  • Mastermind: Um Daten zu sammeln, entführt der Mastermind junge Menschen. Indem er sie verzweifelten Situationen aussetzt, möchte er wertvolle Forschungsdaten darüber gewinnen, wie die Testpersonen auf Furcht reagieren. Dabei beobachtet er sie durch Sicherheitskameras und stellt ihnen Fallen, um sie an der Flucht zu hindern.
  • Überlebende: Hierbei handelt es sich um eine Gruppe junger Menschen mit verschiedenen Hintergründen. Sie wurden von Umbrella für die Verwendung in Experimenten gefangen und versuchen, zu fliehen. Die Überlebenden müssen sich gegenseitig beschützen und gemeinsam die Kreaturen besiegen. Dabei setzen sie auf besondere Fähigkeiten.

Mehr: Project Resistance – Erster Trailer zum Resident Evil-Projekt – Euch erwartet ein teambasiertes Gameplay

Zu den besonderen Fähigkeiten zählen Schadensreduzierung, Heilung, Nahkampfangriffe, Hacken usw. Der Mastermind kann wiederum die Steuerung von Zombies und Tyrants übernehmen, um die Überlebenden anzugreifen. Er kann zudem Fallen und Kreaturen auf dem Testgelände platzieren, um die Überlebenden anzugreifen. Letztendlich gilt es für beide Seiten, bestimmte Ziele abzuschließen.

Weitere Einzelheiten findet ihr auf der offiziellen Seite von „Project Resistance“.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.