Squadron 42: Beta-Start verschoben – Neuer Zeitraum bekannt
"Star Citizen" wird von einer Single-Player-Kampagne namens "Squadron 42" begleitet, die vor der Veröffentlichung einem Beta-Test unterzogen wird. Dieser sollte Anfang Sommer 2020 starten, allerdings kam es zu einer Verzögerung.
PC
Squadron 42: Beta-Start verschoben – Neuer Zeitraum bekannt
Die Beta von "Squadron 42" lässt länger auf sich warten.

Chris Roberts stellt die Spieler mit dem Weltraumspiel „Star Citizen“ einmal mehr vor eine Geduldsprobe. Denn der Beta-Start der Single-Player-Kampagne „Squadron 42“ wurde nach hinten verschoben. Ärgerlich ist das vor allem, da die Testphase von „Squadron 42“ für die Entwicklung des Langzeitprojektes „Star Citizen“ ein großer Meilenstein ist.

Beta-Start erst im dritten Quartal

Gestartet werden soll die Beta des Singleplayer-Parts von „Star Citizen“ nach der Verschiebung erst im dritten Quartal 2020. Das heißt die Bereitstellung erfolgt den jüngsten Planungen zufolge in den Monaten Juli, August oder September. Zuvor war eine Veröffentlichung im zweiten Quartal vorgesehen. Grund für die Verzögerung seien Veränderungen im Arbeitsablauf der Entwickler.

Dank dieser Veränderungen soll ein Team ein neues Update fertigstellen, während ein anderes Team mit der Entwicklung des nächsten Updates beginnt. Ziel der gestaffelten Entwicklung sei es, in Zukunft schneller voranzukommen. Zunächst müsse die Entwicklung allerdings erfolgreich umgestellt werden, bevor dann in jedem Quartal ein neues Update erscheint.

Mehr: Star Citizen – Crowdfunding-Geld aufgebraucht? Führungsstil von Chris Roberts in der Kritik

Das Verständnis vieler Spieler dürfte sich inzwischen in Grenzen halten. Denn das Projekt „Star Citizen“ startete schon vor rund sieben Jahren. Investiert in den Titel wurden bislang 233 Millionen Dollar, die von 2,3 Millionen Unterstützern gesammelt wurden. Die Entwicklung des Mammut-Projekts wird zu einem großen Teil über den Verkauf virtueller Raumschiffe vorangetrieben. Und es scheint, dass diese Modell noch lange Zeit aufrecht gehalten wird.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.