The Last of Us – Part 2: Eine verbesserte Gegner-KI soll die Spannung auf die Spitze treiben
Weiter geht es mit den neuen Details zu "The Last of Us: Part 2". Wie Lead-Game-Designer Emilia Schatz in einem aktuellen Statement verriet, wird der Nachfolger mit einer deutlich verbesserten Gegner-KI aufwarten. Dies wiederum kommt vor allem dem Anspruch und der Spannung zugute.
PS4

Anfang der Woche nutzten Sony Interactive Entertainment und die Entwickler von Naughty Dog die aktuelle „State of Play“-Ausgabe, um einen Trailer und den finalen Releasetermin zu „The Last of Us: Part 2“ zu enthüllen.

Ergänzend dazu nannten die kreativen Köpfe von Naughty Dog in den letzten Tagen weitere Details zu ihrem ambitionierten Projekt. Im Zuge eines aktuellen Statements ging Emilia Schatz, die ihre Brötchen als Lead-Game-Designerin verdient, auf die spielerische Umsetzung des Nachfolgers ein. Wie Schatz ausführte, dürfen sich die Spieler in „The Last of Us: Part 2“ auf eine deutlich verbesserte Gegner- und Kameraden-KI freuen. Diese soll sowohl dem spielerischen Anspruch als auch der Spannung an sich zugute kommen.

Die künstliche Intelligenz wurde komplett überarbeitet

„Im Grunde genommen erfuhr das Ganze eine große Überarbeitung. So ist die KI deiner Verbündeten viel robuster, wenn es darum geht, dir aus dem Weg zu gehen und auch hilfreich zu sein. Sie sind in der Lage, sich entsprechend durch die Umgebung zu schleichen. Da wir nur begrenzte Ressourcen hatten, war das auf der PS3 unmöglich“, so Schatz

„Wir begannen mit der Entwicklung von Buddy-Stealth in Uncharted 4, so dass dein Bruder Sam in der Lage war, sich bis zu einem gewissen Grad durch die Umgebung zu schleichen. In The Last of Us: Part 2 gelang es uns, einen großen Schritt nach vorne zu machen. Sie bleiben dir aus dem Weg und sie bleiben verborgen. Ja, es ist eine deutliche Verbesserung.“

Gegner lassen sich nicht mehr so leicht überrumpeln

Gleichzeitig bestätigte Schatz, dass auch die künstliche Intelligenz der Gegner spürbar zulegte. Dies wiederum führt dazu, dass sich die Gegner nicht mehr so leicht überrumpeln beziehungsweise aus dem Verborgenen heraus eliminieren lassen. „The Last of Us: Part 2“ wird am 21. Februar 2020 exklusiv für die PlayStation 4 veröffentlicht.

Wie die verantwortlichen Entwickler von Naughty Dog kürzlich einräumten, haben wir es bei „The Last of Us: Part 2“ mit einer klassischen Einzelspieler-Erfahrung zu tun, da der Multiplayer schlichtweg zu ambitioniert ausfiel, um ihn rechtzeitig fertigzustellen.

Allerdings soll die Mehrspieler-Komponente in ein anderes, bisher allerdings nicht näher genanntes Projekt einfließen.

Quelle: Gamingbolt

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.