The Last of Us Part 2: Joel spielt eine wichtige Rolle für die Geschichte
Auch in "The Last of Us Part 2" wird Joel, der Hauptcharakter aus dem ersten Teil, noch eine sehr wichtige Rolle spielen, bestätigte Naughty Dog inzwischen. Genauer ging man allerdings nicht ins Detail.
PS4

Nachdem Joel, der Protagonist des ersten Teils, in der Berichterstattung zu „The Last of Us: Part 2“  bisher praktisch keine Rolle gespielt hat, tauchte er im neusten Trailer wieder auf. Bei einer aktuellen Preview-Session hat sich der Game Director Neil Druckmann auch der Frage gestellt, welche Rolle Joel im zweiten Teil spielt.

Joel weiter sehr wichtig für die Geschichte

Wie Druckmann im Interview mit IGN bestätigte, ist Joel für die Story der Fortsetzung sehr wichtig. Er führte weiter aus: „So viel von The Last of Us dreht sich um dieses Duo und seine Dynamik und wie es zusammen ist, wie es zusammen spielt. Ich möchte sagen, dass Joel eine wichtige Rolle in diesem Spiel spielt.“

„Ihre Beziehung ist jedoch angespannt. Das hängt zum Teil damit zusammen, dass Teenager nun mal Teenager sind und zum Teil hat es mit ihrer Vergangenheit zu tun, weshalb man sie auch nicht sehr oft zusammen gesehen hat.“ Genauer wollte Druckmann aber nicht ins Detail gehen. Klar ist aber, dass vor allem Ellies Freundin Dina eine sehr wichtige Rolle in der Story spielen wird.

Zum Thema: The Last of Us Part 2: PS4-Spiel konfrontriert euch mit schwierigen Fragen – Offener Brief von Neil Druckmann

Die Dynamik zwischen Ellie und Dina soll unter anderem zeigen, dass die beiden zwar in einer grausamen Welt aufwachsen, die von Tod und Brutalität geprägt ist, aber gleichzeitig sind sie immer noch Teenager, die versuchen, ihren Platz im Leben zu finden und ihre eigenen Erfahrungen mit erster Liebe sowie vielem mehr zu machen.

„The Last of Us Part 2“ erscheint am 21. Februar 2020 exklusiv für PS4.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.