Cyberpunk 2077: Spieler können in den Zwischensequenzen ihren Charakter und die Kamera kontrollieren
Eigenen Angaben zufolge verfolgen die Entwickler von CD Projekt bei "Cyberpunk 2077" das Ziel, eine möglichst immersive Spielerfahrung abzuliefern. Aus diesem Grund wird den Spielern die Möglichkeit geboten, in den Zwischensequenzen ihren Charakter oder die Kamera zu kontrollieren.

Auf der PAX Australia am vergangenen Wochenende enthüllten die Entwickler von CD Projekt nicht nur zwei neue Fertigkeiten, auf die ihr in „Cyberpunk 2077“ zurückgreifen könnt.

Darüber hinaus entwickelte sich John Mamais, seines Zeichens Oberhaupt von CD Projekts Niederlassung in Krakau, zu einem gefragten Gesprächspartner. In einem Interview ging er unter anderem auf das Mitwirken von CD Projekt Krakau ein und wies darauf hin, dass rund ein Drittel von „Cyberpunk 2077“ in Krakau entsteht.

Entwickler versprechen eine immersive Erfahrung

Darüber hinaus ging Mamais noch einmal auf die spielerische Umsetzung von „Cyberpunk 2077“ ein und wies darauf hin, dass es dem polnischen Studio vor allem darum geht, eine möglichst immersive Spielerfahrung zu liefern. Daher wird den Spielern unter anderem die Möglichkeit geboten, in ausgewählten Zwischensequenzen die Kontrolle über den Charakter oder die Kamera zu übernehmen.

„Inhaltlich ist es vielleicht ein Drittel des Spiels, der von CD Projekt in Krakau entworfen wird. Wir machen einige spezifische Dinge. Für Cyberpunk, für den narrativen Teil. Für den cineastischen Aspekt gibt es etwas Neues, das als Szenensystem bezeichnet wird. Es ist wie unser Dialog- und Filmsystem, das im Kontext des Gameplays des Spiels stattfindet“, so Mamais.

Der Release erfolgt 2020

Und weiter: „Dies ist sehr wichtig, da eine der Säulen bei der Entwicklung des Projekts die Idee der vollständigen Immersion ist, und es bei diesem neuen Szenensystem ausschließlich um das vollständige Eintauchen geht. Es kommt zu keiner Unterbrechung, bei der man bemerkt, dass nun eine Zwischensequenz stattfindet.“

„Sie befinden sich tatsächlich in der Zwischensequenz und können den Charakter oder die Kamera steuern. Je nach Zwischensequenz gibt es unterschiedliche Steuerungsebenen. Das ist die volle Immersion. Es macht Sie nicht aus der Erfahrung heraus. Also machen wir das und auch andere Dinge.“

„Cyberpunk 2077“ wird am 16. April 2020 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 veröffentlicht.

Quelle: PlayStation LifeStyle

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.