Death Stranding: Hideo Kojima auf der EGX Berlin – Details zum Panel
"Death Stranding" ist auch auf der EGX Berlin ein großes Thema. Hideo Kojima wird persönlich vor Ort sein und im Rahmen eines Panels über die Verschmelzung von Filmen und Spielen sprechen. Alle Daheimgebliebenen können sich das Event über einen Livestream anschauen.
PS4

In dieser Woche findet die EGX Berlin statt und am Messesonntag treffen zwei besondere Gäste ein. Hideo Kojima und Fatih Akin werden vor Ort sein und „Death Stranding“ bewerben. Sony hat zu diesem Auftritt ein paar weitere Einzelheiten enthüllt

Hideo Kojima und der deutsche Regisseur Fatih Akin („Gegen die Wand“, „Aus dem Nichts“, „Der Goldene Handschuh“) möchten im Rahmen der “World Strand Tour” rund um „Death Stranding“ über die Verschmelzung von Videospielen und Filmen sprechen.

Panel startet um 15 Uhr

Das entsprechende Bühnenpanel startet am 3. November 2019 um 15 Uhr und wird voraussichtlich 50 Minuten dauern. Wollt ihr euch im Anschluss mit dem Spieldesigner ablichten lassen, dann erhaltet ihr von 16 bis 17 Uhr die Gelegenheit dazu. Kojima steht für eine Foto-Session mit Fans und Besuchern der Messe bereit.

Falls ihr zu den Spielern zählt, die nicht nach Berlin reisen und an der EGX teilnehmen möchten, könnt ihr die Veranstaltung im Internet verfolgen. Das Panel wird live im Stream auf dem Twitch-Kanal der EGX Berlin oder auf der Facebook-Seite von PlayStation DACH ausgestrahlt.

„Death Stranding“, in dem verschiedene Stars wie Norman Reedus, Mads Mikkelsen, Lindsay Wagner und Guillermo Del Toro einen Auftritt haben, kommt am 8. November 2019 exklusiv für die PlayStation 4 auf den Markt. Schon Ende dieser Woche gehen die ersten Test-Wertungen zum PS4-Titel an den Start. Spätestens dann wissen wir, ob der massive Hype der vergangenen Jahre gerechtfertigt war.

+++ Death Stranding: Überraschung auf der Paris Games Week versprochen +++

Weitere Meldungen zu „Death Stranding“ sind in unserer Themen-Übersicht gebündelt. Im Verlauf der Woche berichteten wir, dass Cliff Bleszinski eine Rolle im Spiel ablehnte und der „Mad Max“-Regisseur von Kojimas Arbeit sehr angetan ist.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.