Everspace 2: 4K auf PS4 Pro und Xbox One X angestrebt
Auf den beiden Konsolen PS4 Pro und Xbox One X soll "Everspace 2" mit einer 4K-Auflösung und optional in einem 1080p-Modus mit einer höheren Framerate von 60 FPS laufen. Auf der PS4 Pro ist dieses Ziel aufgrund der geringeren Leistung schwieriger zu erreichen.

In einem kürzlich durchgeführten Interview ging Michael Schade, CEO von Rockfish, auf die technischen Eckwerte des kommenden Weltraumspiels „Everspace 2“ ein. Dabei bestätigte er, dass der Titel auf der Xbox One X voraussichtlich eine 4K-Grafik bieten wird. Optional ist es möglich, „Everspace 2“ mit einer 1080p-Grafik und einer höheren Framerate laufen zu lassen, ähnlich wie beim ersten „Everspace“.

„Wir haben die Performance des Spiels noch nicht allzu sehr optimiert. Aber wir planen, auf der auf Xbox One X eine 4K-Auflösung sowie ein verbessertes visuelles Erlebnis in 1080p mit einer höheren Framerate zu unterstützen, wie wir es beim Vorgänger getan haben“, so Schade gegenüber GamingBolt.

Abstriche auf der PS4 Pro

Im Fall der PS4 Pro könnte es aufgrund der geringeren Leistung der Konsole gegenüber der Xbox One X zu Abstrichen kommen. Auch wenn „Everspace 2“ auf der Sony-Konsole ebenfalls 4K (oder 60 FPS im Performance-Modus) erreichen wird, müssen in der VFX-Abteilung möglicherweise einige Opfer gebracht werden.

„Die PS4 Pro ist etwas weniger leistungsstark als die Xbox One X. Daher müssen wir die Auflösung beim regulären PS4-Modell wahrscheinlich etwas reduzieren und VFX auf der PS4 Pro möglicherweise etwas vereinfachen, um 4K zu unterstützen und 60 FPS im visuell verbesserten 1080p-Modus zu erreichen“, heißt es weiter.

+++ Everspace 2: Der Nachfolger im ausführlichen Gameplay-Video präsentiert +++

Etwas Geduld müsst ihr noch aufbringen: Der Launch von „Everspace 2“ ist für 2021 geplant. Die Early Access-Phase beginnt bereits im kommenden Jahr. Wollt ihr im Vorfeld mehr über den Weltraum-Titel in Erfahrung bringen, dann werft einen Blick auf unsere Themen-Übersicht zu „Everspace 2“.  Dort erfahrt ihr unter anderem, dass kürzlich die offizielle Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen wurde.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.