Google Stadia: Der Streaming-Dienst hat einen Termin – Käufer der Founder’s Edition legen als erste los
Im Zuge einer Pressemitteilung spendierte Google dem hauseigenen Streaming-Service Stadia einen konkreten Releasetermin. Wie es heißt, dürfen zunächst aber nur Käufer der sogenannten Founder's Edition loslegen.

Auch wenn die führenden Publisher nicht davon ausgehen, dass die klassischen Konsolen auf absehbare Zeit verschwinden, arbeiten die führenden Unternehmen der Branche bereits an Streaming-Lösungen.

Während Sony Interactive Entertainment mit PlayStation Now den Anfang machte, mischt in Kürze ein weiteres Schwergewicht der Industrie mit. Die Rede ist vom Internet-Giganten Google, der mit Stadia vor einigen Monaten einen eigenen Streaming-Dienst ankündigte.

Service startet in 14 Ländern

Nachdem bereits vor einer ganzen Weile von einem Launch im November dieses Jahres die Rede war, spendierte Google Stadia heute einen konkreten Termin. Wie es heißt, wird der Streaming-Dienst ab dem 19. November 2019 zur Verfügung stehen und in 14 Ländern starten: USA, Belgien, Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, Irland, Niederlande, Norwegen, Spanien, Schweden und Großbritannien.

Wie Google im Rahmen einer aktuellen Pressemitteilung ausführte, kommen zum Launch im November 2019 allerdings nur die Käufer der 129 Euro teuren Founder’s Edition zum Zuge. Die kostenlose Version von Google Stadia hingegen wird erst im Jahr 2020 starten. Dann kommen auch weitere Länder wie die Schweiz in den Genuss des Streaming-Dienstes.

Die Founder’s Edition zu Google Stadia bietet den Käufern die Möglichkeit, ihre Lieblingsspiele auf zahlreichen Endgeräten spielen: Mit einer Auflösung von bis zu 4K, HDR, 60 Bildern pro Sekunde und 5.1 Surround-Sound. Stadia Pro umfasst außerdem exklusive Rabatte auf ausgewählte Spiele und kostenlose Inhalte wie Bungies Mehrspieler-Shooter „Destiny 2“ – darin enthalten sind das Basisspiel, alle bisherigen Add-Ons, die neue „Shadowkeep“-Erweiterung und der Jahrespass.

Weitere Details und alle relevanten Meldungen zu Googles Stadia warten in unserer Themen-Übersicht auf euch.

Quelle: Pressemitteilung

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.