MediEvil: Im neuen Trailer zum PS4-Remake wird die Perspektive geändert
Rund zwei Wochen vor dem Release des Remakes von "MediEvil" wurde ein neues Video veröffentlicht, das weitere Spieleindrücke liefert. Enthalten sind einige Gameplay-Szenen aus der Neuveröffentlichung.
PS4

Sony Interactive Entertainment hat weiteres Videomaterial zum Remake von „MediEvil“ veröffentlicht. Der neue Clip hat eine Länge von rund 90 Sekunden und widmet sich der Änderung der Perspektive. Das neue Video gehört zur kürzlich gestarteten Reihe „A Bonehead’s Guide to Gallowmere“. Den ersten Teil könnt ihr euch hier anschauen.

Die zweite Chance von Sir Daniel Fortesque

Im Remake schlüpft ihr einmal mehr in die Knochen von Sir Daniel Fortesque, einem leicht unfähigen (und längst toten) Ritter, der versehentlich von seinem größten Feind, dem bösen Zauberer Zarok, zum Leben erweckt wurde. Mit einer zweiten Chance, seinen größten Feind in die ewigen Jagdgründe zu schicken, wird Daniel erneut versuchen, das Königreich Gallowmere zu retten und sich seinen Platz als echter Held zu verdienen.

Sir Daniel Fortesque lud kürzlich dazu ein, eine „kurzlebige Demo“ von „MediEvil“ zu testen. Darin konnten sich die Spieler durch Dans Krypta und den Friedhof arbeiten. Dabei handelt es sich die ersten beiden Spielabschnitte von „MediEvil“. Falls ihr die Downloadmöglichkeit verpasst habt, könnt ihr euch über die Gameplay-Videos, die ihr in unserer Themen-Übersicht findet, einen Eindruck vom Remake verschaffen. Unter anderem findet ihr dort ein Video, in dem das Remake mit dem Original verglichen wird.

+++ MediEvil: Gold-Status erreicht – Das Remake erscheint wie geplant +++

Und auch in die Vollversion könnt ihr bald einsteigen: Die Neuauflage des Klassikers wird am 25. Oktober 2019 für die PlayStation 4 erscheinen. Nachfolgend seht ihr den anfangs erwähnten Trailer zum zum neuen PS4-Titel. Er hört auf den Namen „Changing One’s Perspective“:

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.