Postal 4: Startet heute im Steam Early Access – Neuer Trailer
Der abgedrehte First-Person-Shooter "Postal 4: No Regerts" erscheint heute im Steam Early Access. Die zuständigen Entwickler von Running with Scissors nennen einige Details und präsentieren einen offiziellen Trailer.
PC

Das Entwicklerstudio Running With Scissors hat bekanntgegeben, dass der übertriebene und komödiantische First-Person-Shooter „Postal 4: No Regerts“ am heutigen Montag, den 14. Oktober 2019 via Steam Early Access für den PC erscheint.

Das Chaos kehrt zurück

Mit „Postal 4: No Regerts“ sollen die Fans eine offene Spielwelt geboten bekommen, die ein hohes Maß an Freiheit, ein wahnwitziges Gameplay und eine urkomische Auswahl an Waffen zu bieten hat. Man hat immer die Möglichkeit alles und jeden zu erschießen, wobei der Postal Dude einen neuen Synchronsprecher erhalten hat. Fortan wird Jon St. John, die bekannte Stimme hinter Duke Nukem, auch den Postal Dude vertonen.

Gemeinsam mit seinem haarigen Freund Champ wird der Postal Dude ziellos durch die Wüsten Arizonas fahren, um ein neues Zuhause zu finden. Allerdings werden sein Wagen, sein Wohnwagen, sein Trench Coat und alles, was er besitzt, gestohlen, sodass ihm nur Champ und ein Bademantel verbleiben. Daraufhin begeben sich die beiden nach Edensin, einer Stadt des Glücksspiels, die sich an der Grenze zu Mexiko befindet und eine Menge Möglichkeiten für den Postal Dude mit sich bringt.

„Postal 4: No Regerts“ verläuft über fünf Tage, die jeweils neue Hauptziele und Nebenmissionen umfassen. Da die Stadt auch eine Menge ehrlicher Arbeit zu bieten hat, kann man auch überleben, ohne einen anderen Menschen zu verletzen. Allerdings verläuft kein Tag nach Plan, weswegen man Waffen wie die Schaufel, die Schrotflinte, die Bumerang-Machete und weitere nicht verschmähen sollte.

Durch den Steam Early Access können die Spieler eine Pre-Beta-Version von „Postal 4: No Regerts“ spielen, die durch das Feedback nach und nach verbessert werden soll. Zunächst steht ausschließlich eine englische Sprachversion zur Verfügung.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.