PS5: Chicken Waffle bestätigt PSVR2 – Dev-Kits bereits im Umlauf?
Sony hat bisher nur die PS5 bestätigt, nicht aber ein PSVR2. Eine Aussage von Chicken Waffle deutet allerdings darauf hin, dass sich das Nachfolgemodell des Virtual Reality-Headsets bereits in Arbeitet befindet. Das Unternehmen entwickelt ein VR-Spiel für die nächste Generation und könnte im Besitz eines Dev-Kits sein.
PS5

In den vergangenen Monaten tauchten mehrere Sony-Patente auf, in denen Neuerungen für ein mögliches Nachfolgemodell des Virtual Reality-Headsets PlayStation VR beschrieben wurden. Angekündigt wurde PSVR2 bisher nicht. Sony gab vor einigen Monaten lediglich bekannt, dass man sich der VR-Initiative verpflichtet fühlt und die Ende 2020 erscheinende PS5 mit dem Virtual Reality-Headset PlayStation VR kompatibel gemacht wird.

Dank der höheren Leistung der PS5 dürfte aus dem aktuellen PlayStation VR eine Menge herauszuholen sein. Doch auch das Nachfolgemodell ist offenbar in der Pipeline. Einen recht handfesten Hinweis darauf lieferte der Indie-Entwickler Chicken Waffle, der vom Gründer, Programmierer und Designer Finn Saber geleitet wird. Dieser sorgte vor einigen Stunden auf verschiedenen Social Media-Plattformen für eine offenbar unüberlegte Botschaft.

Entwickler erwähnt PSVR2

„Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass Chicken Waffle an einem fantastischen VR-Spiel der nächsten Generation arbeitet, das auf der PS5 veröffentlicht werden soll!“, so das Unternehmen auf Facebook. Für sich allein betrachtet könnte diese Aussage darauf hindeuten, dass es sich um ein PS5-Spiel für das aktuell erhältliche Headset handelt. Allerdings wurde der Beitrag mit dem Tag #PSVR2 erweitert. Befinden sich vielleicht schon die Dev-Kits im Umlauf?

Seine Aussage verschwand recht schnell von den Plattformen, allerdings nicht schnell genug. Beispielsweise konnte Criticalstrike einen Screenshot sichern, der auf dem Linkedin-Beitrag basiert. Und auch der Facebook-Post lässt sich rekonstruieren. Nachfolgend ein Screenshot:

Der Indie-Entwickler Chicken Waffle zeichnet sich unter anderem für das PSVR-Spiel „Baby Hands“ verantwortlich, das auf dem Screenshot ebenfalls zu erkennen ist. Die Entwickler verlinken auf ihrem Facebook-Profil auf den offiziellen Trailer, der prominent auf dem PlayStation-Kanal beworben wird. Zwischen Sony und Chicken Waffle scheint demnach eine engere Zusammenarbeit zu bestehen.

Auch wenn der heutige Hinweis nicht als endgültige Bestätigung angesehen werden sollte, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die PS5 recht schnell ein eigenes VR-Headset bekommen wird, deutlich gestiegen. Aus logistischen Gründen ist es eher unwahrscheinlich, dass Sony Ende 2020 mit zwei neuen Hardware-Produkten an den Start gehen wird. Vermutlich wird PSVR2 mehrere Monate später ins Rennen geschickt, vielleicht zum Weihnachtsgeschäft 2021. Auch Sony deutete bereits ähnliche Pläne an.

+++ PlayStation VR 2.0: Prototyp-Phase offenbar erfolgreich bestritten – Enthüllung erst im nächsten Fiskaljahr? +++

In den vergangenen Monaten gab es zahlreiche Gerüchte zu einem möglichen Nachfolgemodell von PlayStation VR. Zuletzt war in dieser Woche von einer Hardware die Rede, die mit zwei Kameras bestückt ist, die ein Inside-Out-Tracking ermöglichen. Zusammen mit der offenbar optionalen externen Kamera könnte damit ein recht präzises Roomscaling ermöglicht werden. Ausgehend von den Patenten scheint ein kabelloses Modell im Bereich des Möglichen zu sein.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.