StartseiteNews
PS5: Name und Releasezeitraum bestätigt – Controller mit adaptiven Triggern, USB4-Support und mehr angekündigt
Am frühen Nachmittag bestätigte Sony Interactive Entertainment, dass die PS5 wie bereits vermutet im Weihnachtsgeschäft 2020 erscheinen wird. Darüber hinaus kündigte das Unternehmen die Arbeiten an einem neuen Controller an, der unter anderem über adaptive Trigger verfügt.
PS5

Am frühen Nachmittag versorgte uns Sony Interactive Entertainment mit einem Info-Update zur PlayStation der nächsten Generation.

Wie der Konzern unter anderem bestätigte, gingen die Verantwortlichen bei der Namenswahl keinerlei Experimente ein und entschlossen sich dazu, die neue Konsole unter dem Namen PlayStation 5 beziehungsweise PS5 ins Rennen zu schicken. Ebenfalls wenig überraschen dürfte der Releasezeitraum. Wie bereits spekuliert, wird die neue Konsole zu Weihnachtsgeschäft 2020 in den Regalen der Händler stehen.

Haptisches Feedback für mehr Realismus

Zu den größten Innovationen der PlayStation 5 gehört laut offiziellen Angaben ein komplett überarbeiteter Controller, bei dem zugunsten eines haptischen Feedbacks auf die traditionelle Rumble-Technologie verzichtet wird. Wie es heißt, soll das Spielgeschehen auf diesem Wege noch realistischer an die Spieler weitergegeben werden. Sony Interactive Entertainment dazu:

„Mit der Haptik spüren Sie wirklich eine größere Bandbreite an Rückmeldungen. Wenn Sie also in einem Rennwagen gegen eine Wand stoßen, fühlt sich das ganz anders an, als wenn Sie auf dem Fußballplatz zu einem Tackling ansetzen. Sie können sogar ein Gefühl für eine Vielzahl von Texturen bekommen, wenn Sie durch Grasfelder laufen oder durch Schlamm stapfen.“

DualShock 5 mit adaptiven Triggern

Mit einem Blick auf den DualShock 5 heißt es weiter: „Die zweite Neuerung nennen wir adaptive Trigger, die in die Triggertasten (L2 / R2) integriert wurden. Entwickler können den Widerstand der Auslöser so programmieren, dass Sie das taktile Gefühl spüren, einen Pfeil und Bogen zu ziehen oder ein Geländewagen durch felsiges Gelände zu beschleunigen.“

„In Kombination mit der Haptik kann dies zu einer Erfahrung führen, die verschiedene Aktionen besser simuliert. Die Entwickler von Spielen haben begonnen, frühe Versionen des neuen Controllers zu erhalten, und wir können es kaum abwarten, wie ihre Vorstellungskraft mit diesen neuen Funktionen umgeht.“

Wie zudem bestätigt wurde, unterstützt der neue Controller USB4 und wird aufgrund des leistungsstärkeren Akkus sowie der neuen Technologie etwas schwerer ausfallen als noch der DualShock 4. Zudem kehrt der Lautsprecher des PS4-Controllers in einer verbesserten Form zurück. Wann mit der offiziellen Enthüllung der PS5 und somit des neuen Controllers zu rechnen ist, ist aber weiter unklar.

Quelle: PlayStation Blog

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.