StartseiteNews
PS5: Native Abwärtskompatibilität zu allen Vorgänger-Generationen? – Gerücht
Laut einem aktuellen Gerücht auf Basis von angeblichen Insider-Informationen könnte die PS5 eine deutlich umfassendere Abwärtskompatibilität bieten als bisher von Sony angedeutet wurde. Während Sony die Kompatibilität zur PS4 bestätigte, wird in dem Gerücht die Kompatibilität zu allen PlayStation-Vorgänger-Plattformen angedeutet. Darüber hinaus sind weitere Äußerungen des Insiders einen Blick wert.
PS5

Sony Interactive Entertainment hat bereits vor einigen Monaten bestätigt, dass die Abwärtskompatibilität bei der PS5 eine sehr wichtige Rolle spielen soll. Der Übergang von der PS4 zur PS5 soll damit möglichst sanft gestaltet werden, hieß es zuvor bereits.

Zum Thema: PS5: Jim Ryan spricht über Cross-Gen-Play, Abwärtskompatibilität und 120-Hz-Support

Bei der jüngsten Enthüllung weiterer Details zur kommenden Next-Gen-Konsole hielt sich Sony bezüglich dieses Features jedoch sehr bedeckt. In einem aktuellen Bericht hieß es, dass Sony derzeit noch nicht bestätigen kann, dass tatsächlich alle PS4-Spiele mittels Abwärtskompatibilität auf der PS5 genutzt werden können. Allerdings wird eine 100-prozentige Kompatibilität angestrebt.

Abwärtskompatibilität zu allen Generationen?

Während eine recht umfangreiche Kompatibilität zu PS4-Spielen also gesichert zu sein scheint, so stellt sich die Frage, ob darüber hinaus auch Spiele älterer PlayStation-Generationen unterstützt werden. Geht es nach einem aktuellen Tweet eines angeblichen Insiders, so sollten PlayStation-Fans ihre Spiele für PlayStation, PlayStation 2, PlayStation 3 und PlayStation 4 nicht verkaufen, um die Finanzen für den PS5-Kauf aufzubessern.

Mehr: PS5: DualShock 5-Controller mit Internetanbindung und Cloud-Gaming-Funktion?

Wird damit die native Abwärtskompatibilität für die Spiele aller Vorgänger-Generationen angedeutet? Es scheint zumindest die einhellige Meinung der Community zu sein, dass die PlayStation 5 auch Spiele der PlayStation, der PS2, der PS3 und der PS4 abspielt, wenn die entsprechende Disk ins Laufwerk eingelegt wird.

Bei dem Insider handelt es sich um den Twitter-Nutzer PSErebus, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Community unter anderem über Sonys Next-Gen-Strategie auf dem Laufenden zu halten. Dass die Informationen durchaus ernst zu nehmen sind, bewies der Insider bereits im Sommer dieses Jahres, als er den präzisen Releasetermin für „The Last of Us: Part 2“ vorhergesagt hat. Der Termin wurde erst Ende September offiziell bekannt gegeben.

PS5: Zukunft und Vergangenheit

Einen weiteren Hinweis auf eine umfangreiche Abwärtskompatibilität lieferte kürzlich der Gaming-Journalist Patrick Keplec von VICE Gaming. Er sagte, dass es bei der PS5 gleichermaßen um die Zukunft wie um die Vergangenheit geht. Genauer ging er dazu aber nicht ins Detail.

Woher die Informationen der aktuellen Gerüchte stammen, ist allerdings ungeklärt, sodass man diese auch nur als Gerüchte bewerten sollte. Nachdem PSErebus aber schon bei dem Termin für „The Last of Us: Part 2“ Monate im Voraus richtig lag, ist dies vielleicht ein guter Hinweis, um andere Tweets des Insiders anzusehen.

Insider-Infos zu Termin und PS5-Preis?

Im Anschluss an die E3 2019 veröffentlichte PSErebus bereits einige interessante Tweets. So ließ er verlauten, dass die PS5 zum Weihnachtsgeschäft 2020, genauer gesagt am 20. November 2020, zum Preis von 499 Euro in den Handel kommen soll. Als Launch-Titel soll unter anderem „Gran Turismo 7“ zur Verfügung stehen.

Zum Thema: PS5 & Xbox Scarlett: Umwerfende Next-Gen-Grafik mit nichts Bekanntem vergleichbar

Die PS5-Rennsimulation soll laut dem Insider neben weiteren Details zur Next-Gen-Konsole erstmals im Rahmen der PlayStation Experience 2019 präsentiert werden. Das Event soll am 7. Dezember 2019 stattfinden. Offiziell wurde das Event bislang aber noch nicht von Sony angekündigt.

Das Design der PS5 soll aber erst zur E3 2020, im Rahmen der PlayStation Pressekonferenz am 8. Juni 2020 enthüllt werden, berichtete der Insider weiter. Das würde zu Sonys Aussage passen, dass die PS5 2020 enthüllt werden soll. Auch bei der PS4 wurde das tatsächliche Design der Konsole erst nach der Ankündigung der Konsole enthüllt. Ob der Insider mit diesen Aussagen Recht behält, bleibt noch abzuwarten.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.