Red Dead Redemption 2 für PC: Technische Details, mehr Inhalte, Screenshots und Vorbestellungen möglich
Rockstar Games hat heute technische und inhaltliche Details zur kürzlich angekündigten PC-Version von "Red Dead Redemption 2" enthüllt. Ab sofort werden Vorbestellungen angenommen.
PC

Seit dieser Woche wissen wir, dass „Red Dead Redemption 2“ am 5. November 2019 für den PC auf den Markt kommen wird. Bestandteil der neuen Version sind ein paar Änderungen und Erweiterungen, auf die Rockstar heute auf dem News Wire etwas näher einging.

Zunächst weist das Unternehmen darauf hin, dass der Titel bis zum 22. Oktober 2019 exklusiv über den Rockstar Games Launcher vorab gekauft werden kann. Dafür gibt es besondere Boni, darunter zwei kostenlose PC-Titel von Rockstar Games aus dem folgenden Portfolio:

  • Grand Theft Auto III
  • Grand Theft Auto: Vice City
  • Grand Theft Auto: San Andreas
  • Bully: Die Ehrenrunde
  • L.A. Noire: The Complete Edition
  • Max Payne 3: The Complete Edition

Alle Vorabkäufe über den Rockstar Games Launcher gewähren euch ein kostenloses Upgrade auf die Premium-Editionen von „Red Dead Redemption 2“. Die Special Edition und die Ultimate Edition werden jeweils 15 Euro günstiger verkauft. Vorbesteller erhalten außerdem die folgenden Boni:

  • Outlaw Survival Kit für den Story-Modus
  • Streitross für den Story-Modus
  • Le-Trésor-des-Morts-Schatzkarte für den Story-Modus
  • Geldbonus für den Story-Modus
  • 50 Goldbarren für Red Dead Online

Doch welche technischen Vorteile bietet die PC-Version von „Red Dead Redemption 2“? Dazu schreibt Rockstar Games: „Red Dead Redemption 2 für PC unterstützt HDR, High-End-Displays mit 4K-Auflösung (und höher), Setups mit mehreren Monitoren, Widescreen-Konfigurationen und ermöglicht höhere Bildwiederholraten und mehr.“

+++ Red Dead Online: Legendäre Kopfgeldjagd auf Sergio Vincenza, Naturliebhaber-Sammlung, Boni und mehr +++

Grafische und technische Verbesserungen für eine tiefere Immersion umfassen laut Rockstar Games eine „erhöhte Sichtweite zur besseren Navigation, eine qualitativ höhere globale Beleuchtung sowie Umgebungsverdeckung für eine verbesserte Lichtstimmung bei Tag und Nacht, qualitativ bessere Pfade im Schnee, verbesserte Reflexionen, tiefere, höher aufgelöste Schatten auf alle Entfernungen sowie tessellierte Baumtexturen und verbesserte Gras- und Pelztexturen für noch größeren Realismus bei allen Pflanzen und Tieren“. Weiter unten seht ihr ein paar dazugehörige Bilder:

Neue Inhalte für die PC-Version

Im Story-Modus von „RDR2“ warten weitere Neuerungen auf PC-Spieler. Dazu zählen:

Drei neue Kopfgeldjäger-Missionen:

  • Herman Zizendorf hat die Werkzeuge einiger Handwerker gestohlen – spürt ihn in Blackwater auf.
  • Der ehemalige konföderierte Kavallerieoffizier Camille de Millemont wird bei Catfish Jacksons gesucht – tot oder lebendig. Seine loyalen Gefolgsleute sind aber niemals weit.
  • Bart Cavanaugh und seine Gang halten sich in Big Valley auf. Schnappt Bart tot oder lebendig. Falls ihr ein Chaos und große Scherereien vermeiden wollt, solltet ihr seine Leute nicht alarmieren.

Zwei neue Bandenverstecke:

  • Nehmt es mit der tödlichen Del-Lobo-Gang in neuen Bandenverstecken bei Gaptooth Breach und Solomon’s Folly auf.

Zwei neue Schatzkarten:

  • Sucht mithilfe der neuen Schatzkarten Wahrzeichen des Reichtums und Elementpfad nach Goldbarren und anderen Belohnungen.

Neue Waffen für den Story-Modus:

  • M1899-Pistole – Brandneue, halbautomatische Handfeuerwaffe mit Munitionsmagazin
  • Evans-Repetiergewehr – Repetiergewehr mit hoher Kapazität (bisher nur in Red Dead Online verfügbar)
  • Glücksspieler-Revolver – Verzierter Double-Action-Revolver (bisher nur in Red Dead Online verfügbar)
  • Le-Mat-Revolver – Durchschlagskräftiger Revolver mit der Möglichkeit, auch Schrotpatronen zu verschießen (bisher nur in Red Dead Online verfügbar)

Neue Pferde für den Story-Modus:

  • Araber (Warped Brindle) – Schnelle und bewegliche Pferde
  • Appaloosa (Few Spot) – Schön und abgehärtet, perfekt geeignet für lange Reisen durch das Land
  • Andalusier (Hellisabell) – Gesunde, robuste Tiere, ideal fürs Jagen (bisher nur in Red Dead Online verfügbar)
  • Araber (Rotfuchs) – Leichtfüßige Bestien mit unverkennbarem Fell (bisher nur in Red Dead Online verfügbar)
  • Drei neue wilde Pferdearten – Haltet die Augen auf nach wilden Herden, um den Kentucky Saddler (Buttermilk Buckskin), Morgan (Leberfuchs) und den Tennessee Walker (Goldisabell) zu finden

Fünf neue Amulette mit neuen Effekten zum Sammeln:

  • Habichtkralle – Verringert die Geschwindigkeit, mit der sich eure Ausdauer leert, wenn ihr den Bogen spannt, dauerhaft um 30 %
  • Katzenauge – Erhöht die Wirkungsdauer von verstärkenden Tonika dauerhaft um 20 %
  • Haizahn – Ihr erhaltet dauerhaft 10 % mehr Pferde-Verbundenheit
  • Schildkrötenpanzer – Erhöht die Geschwindigkeit, mit der sich eure Gesundheit auffüllt, dauerhaft um 10 %
  • Krähenschnabel – Ihr erbeutet dauerhaft 10 % mehr Munition

PC-Systemanforderungen in der Übersicht

„Red Dead Redemption 2“ soll auf einer breiten Palette von Rechnern zu laufen. Hier nochmals die Systemanforderungen:

Minimale Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 7 – Service Pack 1 (6.1.7601)
  • Prozessor: Intel Core i5-2500K / AMD FX-6300
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 770 2 GB / AMD Radeon R9 280 3 GB
  • Festplatte: 150 GB
  • Soundkarte: DirectX kompatibel

Empfohlene Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 10 – Update vom April 2018 (v1803)
  • Prozessor: Intel Core i7-4770K / AMD Ryzen 5 1500X
  • Arbeitsspeicher: 12 GB
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 1060 6 GB / AMD Radeon RX 480 4 GB
  • Festplatte: 150 GB
  • Soundkarte: DirectX kompatibel
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.