Amazon: Game-Streaming-Dienst scheint eng mit Twitch verbunden zu werden
In Zukunft scheint auch Amazon in den Cloud-Gaming-Markt einzusteigen. Zumindest soll die Ankündigung eines entsprechenden Game-Streaming-Dienstes im nächsten Jahr erfolgen.
All

Nachdem Google in dieser Woche mit Stadia einen hauseigenen Cloud-Gaming-Dienst an den Start brachte und sich Microsofts Project xCloud aktuell in einer Beta-Phase befindet, scheint auch etwas Bewegung in Amazons Pläne zu einem Streaming-Dienst zu kommen.

Bereits Anfang des Jahres machten Gerüchte rund um einen Game-Streaming-Dienst die Runde, der sich bei Amazon in Entwicklung befinden soll. Auch wenn sich die Arbeiten zu dem Zeitpunkt in einem frühen Stadium befunden haben sollen, soll Amazon bereits mit den großen Publishern gesprochen haben.

Enthüllung im nächsten Jahr?

Nun berichtet CNET, dass Amazon den Streaming-Dienst im Laufe des nächsten Jahres ankündigen möchte. Zudem soll man sich vor allem auf die AWS Cloud-Dienste verlassen, die bereits die Online-Dienste verschiedenster Videospiele am Laufen halten. Außerdem soll eine Einbindung von Twitch geplant sein, wie es auch Google mit YouTube bei Stadia versucht. Dadurch sollen einzigartige Erfahrungen ermöglicht werden.

In einem Statement zu entsprechenden Stellenausschreibungen für den Streaming-Dienst heißt es: „Wir glauben, dass die Evolution, die jedes Mal mit einen Vierteldollar in Arcade-Communities begann und zu den Livestreams sowie dem eSports der heutigen Zeit anwuchs, in eine Zukunft führen wird, in der jeder ein Spieler ist und jeder Spieler im massiven Maßstab mit anderen erschaffen, konkurrieren, kollaborieren und sich verbinden kann.“

Mehr: Amazon – Streamingservice für Spiele in Arbeit?

Bisher ist noch nicht bekannt, wie Amazon den Game-Streaming-Dienst umsetzen möchte. Jedoch hat das Unternehmen in den letzten Jahren interne Entwicklerstudios aufgebaut, die an verschiedenen Projekten arbeiten. Auch wenn einige Projekte eingestellt und viele Entwickler entlassen wurden, so plant Amazon weiterhin eigene Spiele zu erschaffen.

Somit kann man gespannt sein, wie sich der Markt des Cloud-Gamings entwickeln wird. Mit Amazon, Google, Microsoft und Sony haben sich einige der größten Unternehmen der Welt für einen Wettkampf entschieden. Zudem untersuchen auch andere Unternehmen wie Electronic Arts, ob man eigene Dienste in diese Richtung aufbauen könnte.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.