Death Stranding: Darum macht Kojima gern seltsame Spiele und neuer Trailer „Feel the Power of Pro“
In einem aktuellen Interview hat Hideo Kojima erklärt, warum er vornehmlich seltsame Erfahrungen in seinen Produktionen liefert. Laut seiner Ansicht, möchte er den Spielern etwas geben, worüber sie nachdenken und woran sie wachsen können.
PS4

Schon seit dem ersten Teaser-Trailer zu „Death Stranding“ war klar, dass Hideo Kojima eine sehr seltsame Erfahrungen liefern wird. Die Hinweise und Enthüllungen im Laufe der Entwicklung bestätigten diese Einschätzung. Auch Tests und Spielermeinungen nach der Veröffentlichung unterstreichen, dass Hideo Kojima etwas abliefert, das es so noch nicht gab.

In einem aktuellen Interview erklärte der visionäre Spielemacher Hideo Kojima, warum er gern so große Risiken eingeht und spezielle Spielerfahrungen liefert, anstatt sich dem Mainstream zu beugen.

Die Leute sollen lange darüber nachdenken

Kojima möchte den Spieler nicht mit leichter Unterhaltung versorgen, sondern ihnen einen Reiz geben, mit dem sie wachsen und sich weiterentwickeln können. Das gehe laut dem Entwickler nicht mit seichter Unterhaltung, sondern nur mit etwas schwerverdaulicher Gaming-Kost.

„Ich denke, Einfachheit ist gut, aber sie wird sehr schnell verbraucht. Es ist wie Essen: Alles, was wirklich verdaulich ist, geht schnell durch den Körper und bleibt nicht im Körper. Aber etwas Schwerverdauliches bleibt lange im Körper.“

Er vergleicht es mit einem schwierigen Film, über den man noch länger nachdenkt und möglicherweise mit Freunden darüber redet, worum es darin ging. Irgendwann erkennt man dann die wahre Bedeutung und dann geht sie in den eigenen Körper über und bleibt erhalten, erklärte er weiter.

Spieler sollen sich weiterentwickeln können

Also möchte Kojima nicht nur seltsame Dinge aus Selbstzweck liefern, sondern um den Spielern einzigartige Erfahrungen zu bieten, mit denen sie sich weiterentwickeln können. So seltsam wie diese Erfahrungen auch sind, sie sollen immer Großartig sein. In der Analogie zum Essen ist es also etwas Schwerverdauliches, was überaus köstlich ist.

„Ich denke, die Stimulation ist notwendig, um zu wachsen. Man findet Dinge heraus, die man nicht weiß, deshalb wächst man. Also mit allem, was du weißt, oder was leicht verdaulich ist, wirst du nicht wachsen. So wächst dein Gehirn nicht. Es wird keine Erfahrungen liefern. Deshalb möchte ich manchmal, dass die Leute etwas essen, das nicht wirklich leicht zu verdauen ist. Wohlgemerkt möchte ich das Ding aber wirklich köstlich machen.“

„Death Stranding“ ist für PS4 bereits erhältlich und soll im Sommer 2020 für PC folgen. Mit einem weiteren Trailer macht Sony auf die Leistung der PS4 Pro aufmerksam. Den neuen „Feel the Power of Pro“-Trailer könnt ihr nachfolgend ansehen.

Weitere interessante Meldungen zum Thema:

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.