Death Stranding: Patch 1.05 mit Mini-Changelog veröffentlicht
Zu "Death Stranding" wurde ein neues Update veröffentlicht, das den Kojima-Titel auf die Version 1.05 anhebt. Was sich damit ändert, verrät der Changelog nicht im Detail. Grob zusammengefasst ist von Performance-Verbesserungen die Rede.
PS4

Kojima Productions ist weiterhin bestrebt, das kürzlich veröffentlichte „Death Stranding“ zu verbessern. Zu diesem Zweck wurde der PS4-Titel mit einem neuen Update erweitert. Der rund 1 GB große Patch 1.05 steht ab sofort zum Download bereit.

Ähnlich wie die Updates 1.03 und 1.04 nimmt Kojima Prouctions mit dem Patch „verschiedene Performance-Verbesserungen“ vor, und behebt damit offenbar Probleme, die in den Tagen nach dem Launch sichtbar wurden. Neue Features und Inhalte scheinen nicht hinzugekommen zu sein. Im bisherigen Changelog heißt es lediglich:

Mini-Changelog zum Patch 1.05

  • Various performance improvements

Sollten etwas umfangreichere Patchnotes folgen, dann lassen wir es euch wissen.

Veröffentlicht wurde „Death Stranding“ am 8. November 2019 zunächst exklusiv für die PS4. Die PC-Community muss sich bis Frühsommer 2020 gedulden und kommt über Steam und den Epic Store in den Genuss des Titels. In der Zwischenzeit könnt ihr einen Blick darauf werfen, welche grafischen Unterschiede es auf der PS4 und PS4 Pro gibt.

+++ Death Stranding im Test: Hideo Kojimas unbequemes Meisterwerk +++

Auch verschiedene Easter-Eggs drangen inzwischen ans Tageslicht, auf die wir aufgrund der Spoiler nicht näher eingehen möchten. Nur so viel: Gebt zu Beginn des Spiels euer korrektes Geburtsdatum ein, sofern am richtigen Tag an euch gedacht werden soll.

Mehr zu Death Stranding

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.