Diablo Immortal: Details zu Inhalten, neuen Mechaniken und Klassen enthüllt – Neues Gameplay von der BlizzCon
Das Mobile-Rollenspiel "Diablo Immortal" hat im Rahmen der BlizzCon 2019 einige neue Informationen sowie frisches Gameplay erhalten. Somit kann man einen weiteren Eindruck von dem Ableger für iOS und Android erhalten.

Im Laufe des gestrigen Abends wurde mit „Diablo 4“ nicht nur ein neuer Hauptteil der Action-Rollenspiel-Reihe zum Thema gemacht. Vielmehr haben die Verantwortlichen von Blizzard Entertainment auch einige neue Informationen zum Mobile-Ableger „Diablo Immortal“ enthüllt.

Ein vollwertiges Diablo für iOS und Android

Die Entwickler haben seit der Ankündigung im Rahmen der BlizzCon 2018, die von den Spielern mit einer Menge Spott und Häme aufgenommen wurde, hart an „Diablo Immortal“ gearbeitet. Dabei hat man die eigenen Pläne sowie die Vision für das Action-Rollenspiel verfeinert, die Ziele konkretisiert, die Mechaniken und Spielsysteme verbessert und den Grundstein für das Abenteuer gelegt, damit es auf den Mobile-Plattformen sein Potential entfalten kann.

In „Diablo Immortal“ sollen alle Inhalte enthalten sein, die man aus der Hauptreihe kennt und liebt. Eine Masse an Monstern, Beute und Klassen sollen die Spieler begeistern, um auch unterwegs mit ihren Freunden oder alleine zu spielen. Man bekommt auf iOS und Android auch zahlreiche Möglichkeiten für den Online-Mehrspieler geboten, sodass man sich auf dauerhafte gemeinsame Zonen, instanzierte Dungeons für vier Spieler, eine volle Unterstützung von Gilden, soziale Funktionen und mehr einstellen kann.

Auch interessant: Diablo 4 – Mit einem ersten Trailer und Details angekündigt – Rückkehr zu den Wurzeln versprochen

Im Weiteren wurde betont, dass die Handlung von „Diablo Immortal“ zwischen dem zweiten und dem dritten Hauptteil angesiedelt ist. Dazu heißt es: „Während Sanktuario sich noch von Baals Invasion und der Zerstörung des Arreat erholt, begehren mächtige, böswillige Kräfte die Überreste des Weltensteins für ihre diabolischen Pläne.“

Neue Inhalte auf der BlizzCon 2019

Die Spieler erstellen einen einzigartigen und mächtigen Helden, der sich mit dem Letzten der Horadrim verbündet. Gemeinsam wollen sie den Weltenstein vor den Feinden Sanktuarios schützen, sodass sie die Heimat vor dem alles verschlingenden Bösen der Brennenden Höllen verteidigen. Als Klassen werden im Übrigen der Barbar, der Kreuzritter, der Dämonenjäger, der Mönch, der Totenbeschwörer und der Zauberer zur Verfügung stehen.

Im Rahmen der BlizzCon haben Besucher die Möglichkeit mit dem Dämonenjäger einen Teil der offenen Welt zu erkunden. Dabei handelt es sich um die Stadt Wortham sowie die Außenzone „Friedhof von Ashwold“. Außerdem wurde mit den ultimativen Fertigkeiten eine neue Spielmechanik hinzugefügt. Zu dieser heißt es: „Die ultimativen Fertigkeiten aller Klassen werden durch einfache Angriffe aufgeladen. Sobald sie einsatzbereit sind, können Spieler für kurze Zeit ihre einfachen Angriffe für eine spektakuläre Zurschaustellung von Stärke, List oder roher magischer Macht verstärken.“

Mehr: Diablo Immortal – Soll nicht alle Spieler ansprechen – PC-Erfahrung soll nicht nachgestellt werden

Außerdem zeigen die Entwickler erstmals das Ausrüstungssystem, erste legendäre Gegenstände, die Fertigkeiten verändern und weitere Inhalte aus „Diablo Immortal“. Hier ist das neue Gameplay von der BlizzCon:

Quelle: Blizzard

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.