Nintendo Switch: Spiele ab 2020 endlich auf 64GB-Cartridges?
Aktuellen Berichten zufolge könnten Spiele für Nintendos Switch ab 2020 auch auf 64GB-Cartridges ausgeliefert werden. Nintendo selbst wollte das Ganze bisher allerdings nicht bestätigen.

Bisher werden Spiele für Nintendos Switch maximal auf 32 Gigabyte großen Cartridges ausgeliefert. Eine Begebenheit, die mitunter zu Platzproblemen führte.

Daher sahen sich Besitzer von Switch in der Vergangenheit immer wieder mit dem Problem konfrontiert, dass ausgewählte Inhalte neu erworbener Titel selbst dann noch separat heruntergeladen werden mussten, wenn ein Spiel in der Retail-Version erworben wurde. Aktuellen Berichten zufolge könnte Nintendo im Laufe des kommenden Jahres endlich Abhilfe schaffen.

64GB Software-Karten ab der zweiten Jahreshälfte 2020?

Aus den Berichten geht hervor, dass der Flash-Speicherhersteller Macronix in der zweiten Jahreshälfte 2020 sein 3D-NAND auf den Markt bringt. Zu den ersten Kunden des Unternehmens soll Nintendo gehören. Nun wird spekuliert, dass Nintendo 3D-NAND für 64 Gigabyte große Cartridges auf Switch verwenden könnte. Nintendo selbst wollte die aktuellen Berichten bisher weder kommentieren noch bestätigen.

Eigentlich wollte Nintendo die 64 Gigabyte-Cartridges für Switch bereits im Jahr 2018 anbieten. Aufgrund von technischen Problemen verschob sich dieses Vorhaben allerdings immer wieder. Macronix beliefert Nintendo übrigens auch mit Flash-Speicherchips für die bereits verfügbaren Switch-Cartridges. Daher gilt es als unwahrscheinlich, dass 3D-NAND bei den aktuellen Cartridges zum Einsatz kommen wird.

Sollten sich die Berichte um die 64 Gigabyte-Cartridges bewahrheiten, könnten die separaten Downloads beim Kauf von Switch-Spielen zukünftig der Vergangenheit angehören. Zumindest dann, wenn die Entwickler und Publisher gewillt sind, die höheren Kosten für die größeren Speicherkarten in Kauf zu nehmen.

Quelle: TapeiTimes

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.