Xbox Scarlett: Der finale Name der Konsole soll ihre Fähigkeiten repräsentieren
Aktuell ist noch unklar, unter welchem Namen der als Xbox Scarlett angekündigte Nachfolger zur Xbox One im Endeffekt ins Rennen geschickt wird. Laut Phil Spencer, Oberhaupt der Xbox-Sparte, soll der finale Name die Fähigkeiten des Systems repräsentieren.

Im Laufe des heutigen Tages erreichten uns bereits unbestätigte Hardware-Spezifikationen zu beiden Modellen der Xbox der nächsten Generation.

Unklar ist leider weiterhin, unter welchem Namen der unter dem Arbeitstitel Xbox Scarlett angekündigte Nachfolger zur Xbox One im Endeffekt ins Rennen geschickt wird. Im Gegensatz zu Sony Interactive Entertainment setzt Microsoft nämlich nicht auf fortlaufende Bezeichnungen. In einem Interview wurde Phil Spencer, das Oberhaupt der Xbox-Sparte, nach dem finalen Namen der Xbox Scarlett befragt.

Microsoft hält an seiner Philosophie bei der Namensgebung fest

Wie Spencer zu verstehen gab, wird Microsoft auch bei der Xbox Scarlett an der hauseigenen Philosophie im Bereich der Namensgebung festhalten. So geht es dem Redmonder Unternehmen bei den Namen der Xbox-Konsolen darum, die Fähigkeiten der Systeme zu repräsentieren. Wann der finale Name der Xbox Scarlett enthüllt werden soll, ist aktuell noch unklar. Spencer weiter:

„Unsere Namenskonvention hat sich auf das konzentriert, was wir für die Fähigkeiten halten. Bei der Xbox 360 ging es um das Unterhaltungserlebnis rund um die Box und die Box stand im Mittelpunkt dieses Unterhaltungserlebnisses. Xbox One war, wenn Sie sich früh an unser Branding erinnern, ‚immer alles in einem‘. Diese Namen wurden wirklich um den Zweck der Box herum entworfen. Ich habe nicht das Gefühl, in ihre Fußstapfen treten zu müssen, da sie für sich selbst stehen.“

Fest steht bisher nur, dass Xbox Scarlett im kommenden Jahr enthüllt und im Weihachtsgeschäft 2020 veröffentlicht wird.

Quelle: Stevivor

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.