Cyberpunk 2077: Frische Spielszenen auf der Taipei Game Show (Update: Stellungnahme CD Projekt)
Aktuellen Berichten zufolge werden die Entwickler von CD Projekt die diesjährige Taipei Game Show nutzen, um brandneue Spielszenen aus dem ambitionierten Rollenspiel "Cyberpunk 2077" zu präsentieren. Vorerst sollen diese allerdings nur hinter verschlossenen Türen zu sehen sein.

Update: Wie CD Projekt klar stellte, werden auf der Taipei Game Show 2020 keine neuen Inhalte zu sehen sein. Stattdessen werden im Rahmen der Messe lediglich bereits bekannte Spielszenen aus „Cyberpunk 2077“ präsentiert.

Ursprüngliche Meldung: Vom 6. bis zum 9. Februar 2020 findet mit der Taipei Game Show eines der ersten größeren Videospiel-Events des Jahres 2020 statt.

Aktuellen Berichten zufolge wird das Event natürlich auch in diesem Jahr genutzt, um verschiedene große Titel zu präsentieren. Wie es heißt, werden die Entwickler von CD Projekt ebenfalls zugegen sein und die Taipei Game Show nutzen, um brandneue Spielszenen zu „Cyberpunk 2077“ zu präsentierten. Für die Spieler hat die ganze Sache leider einen Haken: So sollen die besagten Szenen vorerst nur hinter verschlossenen Türen zu sehen sein.

Externes Studio unterstützt die Entwicklung

Wann auch die Spieler am heimischen Bildschirm mit den neuen Spielszenen zu „Cyberpunk 2077“ versorgt werden, ist unklar. Nachdem „Cyberpunk 2077“ zunächst für eine Veröffentlichung im April dieses Jahres vorgesehen war, räumten die Macher von CD Projekt vor wenigen Tagen ein, dass das ambitionierte Projekt noch etwas mehr Zeit benötigt. Als neuer Releasetermin wurde der 17. September 2020 ausgerufen.

Um einen möglichst fehlerfreien Launch zu gewährleisten, arbeitet CD Projekt laut eigenen Angaben mit dem auf Qualitätssicherung spezialisierten Studio QLOC zusammen. In der Vergangenheit arbeitete das Studio unter anderem an „Dark Souls Remastered“, „Tales of Vesperia: Definitive Edition“ oder „Dragon’s Dogma“ für die Xbox One und die PS4.

„Cyberpunk 2077“ befindet sich für die Xbox One, den PC sowie die PlayStation 4 in Entwicklung.

Quelle: VG247

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.