Dark Souls: Speedrunner schließt das Abenteuer ab, ohne Schaden zu nehmen – Video
Vor wenigen Tagen schloss der Streamer "Squillakilla" das knackige Action-Rollenspiel "Dark Souls" mit einem beeindruckenden Rekord ab. So gelang es ihm, den Titel durchzuspielen, ohne dabei Schaden zu nehmen.

Wer in der Welt der Videospiele auf der Suche nach einer spielerischen Herausforderung sein sollte, kommt um die „Dark Souls“-Reihe aus dem Hause From Software bekanntermaßen nicht herum.

Der knackige Schwierigkeitsgrad der düsteren Fantasy-Abenteuer animierte die Spieler in den vergangenen Jahren immer wieder zu reichlich skurrilen Rekorden und Herangehensweisen. Beispielsweise wurde „Dark Souls“ vor einiger Zeit mit einem „Guitar Hero“-Controller erfolgreich gemeistert. Der Streamer „Squillakilla“ hingegen stellte sich einer Aufgabe, bei der die meisten sicherlich nicht zu Unrecht davon ausgegangen sein dürften, dass wir es hier mit einem Ding der Unmöglichkeit zu tun haben.

Ein nahezu perfekter Durchlauf

Im Detail geht es um den Versuch, das erste „Dark Souls“ durchzuspielen, ohne dabei auch nur einmal Schaden zu nehmen. In seinem aktuellen Durchlauf stellte „Squillakilla“ auf beeindruckende Art und Weise unter Beweis, dass ein nahezu perfekter Durchlauf in der Tat möglich ist. Dabei meisterte der Streamer „Dark Souls“ nicht nur ohne Gegentreffer.

Darüber hinaus besiegte er auch alle Bosse, die das Spiel zu bieten hat. Unter dem Strich benötigte „Squillakilla“ für dieses Unterfangen rund dreieinhalb Stunden. Laut dem Streamer besteht aber durchaus die Möglichkeit, noch die eine oder andere Minute einzusparen.

Wer sich den nahezu perfekten „Dark Souls“-Durchlauf selbst anschauen möchte, wird beim folgenden Video fündig.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.