Monster Hunter World Iceborne: PC-Spieler berichten von technischen Problemen – Erfolgreicher Start auf Steam
Die PC-Version von "Monster Hunter World" hat mit einigen Problemen zu kämpfen. Nachdem die "Iceborne"-Erweiterung in der letzten Woche erschien, berichteten die Spieler von technischen Problemen.
PC

In der vergangenen Woche veröffentlichte Capcom die „Iceborne“-Erweiterung für die PC-Version des Action-Rollenspiels „Monster Hunter World“. Allerdings haben die Spieler mit einigen technischen Problemen zu kämpfen.

Speicherdaten und Performance leiden unter Problemen

Einerseits machte ein Fehler die Runde, durch den die Speicherstände der Spieler überschrieben wurden. Beim Spielstart wurden keine kompatiblen Speicherstände entdeckt, woraufhin ein neuer Speicherstand erstellt wurde, der wiederum die Daten im Cloud-Speicher überschrieb. Dadurch waren alle Fortschritte verloren.

Durch ein Save-Transfer-Tool, das von der Community erschaffen wurde, konnten einige Spieler ihre Daten wiederherstellen. Die Probleme könnten mit Mods zusammenhängen. Möglicherweise ist dieses Problem auch auf eine Änderung des Speicherdaten-Formats zurückzuführen, die Capcom vor einiger Zeit vorgenommen hatte. Wenn Spieler nach langer Zeit zu „Monster Hunter World“ zurückkehren, um „Iceborne“ zu spielen, könnte dies den Fehler hervorrufen.

Mehr: Monster Hunter World Iceborne – Morgen erscheint die Erweiterung für den PC – Patchnotes des Updates 10.12.00 verfügbar

Andererseits leidet die PC-Version unter Performance-Problemen, die durch eine extrem hohe CPU-Auslastung verursacht werden. Sowohl im Hauptspiel als auch in der Erweiterung soll es zu entsprechenden Problemen kommen. Capcom arbeitet bereits an einer Lösung für die Schwierigkeiten.

Allerdings hat all dies keinen negativen Einfluss auf den Erfolg, da die Spielerzahlen auf Steam weiterhin sehr gut sind. Der Spitzenwert wurde am Sonntag mit 284,524 Spielern erreicht, die gleichzeitig in „Monster Hunter World“ online waren. Der Rekord des Rollenspiels liegt weiterhin bei 334.684 Spielern.

Quelle: VG247 #1, #2

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.