Aliens: Auch 3D Realms arbeitete an einem Spiel – Eingestelltes Konzept enhüllt
Die Übernahme von Fox durch Disney hat offenbar mehreren Entwicklerstudios einen Strich durch die Rechnung gemacht. Auch 3D Realms bestätigte, dass die Arbeiten an einem Koop-Multiplayer-Spiel eingestellt wurden.
All

Nachdem Cliff Bleszinski kürzlich bestätigte, dass sein früheres Entwicklerstudio Boss Key Productions an einem inzwischen eingestellten „Alien“-Spiel gearbeitet hat, meldete sich nun auch 3D Realms zu Wort.

Alien: PvE-Multiplayer-Shooter eingestellt

Auch bei 3D Realms wurde demnach mit Slipgate Ironworks an einem „Alien“-Spiel gearbeitet. Der 3D Realms VP Frederik Schreiber enthüllte auf Twitter einige Details zum eingestellten Spiel, für das man sich mit Fox in Verhandlung befand. Die Übernahme von Fox durch Disney bedeutete jedoch das Ende für die Entwicklung.

Zum Thema: Alien: Boss Key Productions hätte fast an einem neuen Titel gearbeitet – Cliffy B enthüllt Details

Laut Schreiber  befand sich der Titel „Aliens: Hadleys Hope“ bereits in der Vorproduktionsphase. Es sollte sich um einen PvE-Multiplayer-Shooter handeln. Kolonisten und Marines sollten auf einem fremden Planeten um ihr Überleben kämpfen, da sie sich offenbar einen Brutplaneten der Aliens als Kolonie ausgesucht hatten.

Die Spieler hätten in den Levels diverse Ziele erfüllen müssen, bevor sie am Ende eines Levels den Kampf mit einer Alien-Königin aufgenommen hätten. Jedes Level sollte dabei einzigartige Herausforderungen an die Spieler stellen. Es war ein langfristiger Support mit neuen Inhalten angedacht.

Mehr: Alien: Neues Lebenszeichen vom Multiplayer-Shooter der Cold Iron Studios

Unter Disney werden diese Pläne offenbar nicht weiter verfolgt. Allerdings soll sich bei den Cold Iron Studios weiterhin ein „Alien“-MMO in Entwicklung befinden. Neuigkeiten gab es dazu allerdings seit längerer Zeit nicht.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.