Diablo & Overwatch: Offenbar animierte Serien geplant – Netflix an Bord?
Aktuellen Berichten zufolge befinden sich animierte Serien zu "Overwatch" und "Diablo" in Arbeit. Zu den Partnern von Activision Blizzard soll unter anderem die führende Streaming-Plattform Netflix gehören.

In den vergangenen Monaten nahmen verschiedene bekannte Marken der Videospielwelt in Form von entsprechenden Serien Kurs auf die Streaming-Plattform Netflix.

Zu den erfolgreichsten Umsetzungen der näheren Vergangenheit gehörten „The Witcher“ und „Castlevania“. Offenbar möchten auch die Verantwortlichen von Activision Blizzard vom diesem Trend profitieren. So geht aus aktuellen Berichten hervor, dass sich offenbar animierte Serien zu zwei bekannten Marken des Publishers in Arbeit befinden: „Diablo“ auf der einen und „Overwatch“ auf der anderen Seite.

Diablo im Anime-Stil?

Zu „Diablo“ heißt es, dass derzeit eine Anime-Adaption des Action-Rollenspiels entstehen soll, die sich zur Zeit noch in der Vorproduktionsphase befindet und über den führenden Streaming-Dienst Netflix ausgestrahlt werden soll. Entsprechende Gerüchte zu einer animierten „Diablo“-Serie gibt es schon seit einer ganzen Weile. Nun könnte das LinkedIn-Profil von Nick van Dyk, dem Co-Präsidenten der Activision Blizzard Studios, für Klarheit gesorgt haben.

Dem besagten Profil lässt sich zudem entnehmen, dass er mit nicht näher genannten Partnern an einer animierten Serie zum erfolgreichen Mehrspieler-Shooter „Overwatch“ arbeitet. Weitere Details lassen sich dem LinkedIn-Profil von Nick van Dyk nicht entnehmen, sodass unklar ist, in welche Richtung sich die „Overwatch“-Serie bewegen wird.

Erschwerend kommt hinzu, dass Activision Blizzard die aktuellen Gerüchte um die animierten Serien zu „Diablo“ beziehungsweise „Overwatch“ bisher weder kommentieren noch bestätigen wollten. Sollten sich handfeste Details von offizieller Seite ergeben, bringen wir euch natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge.

Quelle: GameSpot

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.