Dreams: Level-Baukasten läuft bereits auf der PS5, aber…
Wie die verantwortlichen Entwickler von Media Molecule bestätigten, läuft der kreative Level-Baukasten "Dreams" bereits auf der PS5. Zum aktuellen Zeitpunkt hat die Sache allerdings noch einen Haken.
PS5

In der vergangenen Woche wurde endlich die Vollversion des kreativen Level-Baukastens „Dreams“ für die PlayStation 4 veröffentlicht.

Passend dazu sprachen die Entwickler von Media Molecule über die Zukunft von „Dreams“ und wiesen darauf hin, dass bereits an zwei umfangreichen Updates gearbeitet wird. Zudem befindet sich eine VR-Unterstützung in Entwicklung. Angesichts der Tatsache, dass sich die neue Konsolen-Generation mit großen Schritten nähert, dürften sich die Spieler sicherlich die Frage stellen, wie es um eine mögliche Portierung von „Dreams“ auf die PS5 bestellt ist.

Portierung auf die PS5 aktuell nicht geplant

Auch diesbezüglich verloren die Macher von Macher von Media Molecule ein paar Worte und wiesen in Person von Studio-Mitgründer Alex Evans darauf hin, dass intern natürlich schon mit der PS5 gearbeitet wird. Auch wenn hinsichtlich einer Portierung auf die PlayStation der nächsten Generation noch nichts spruchreif sei, laufe „Dreams“ zum Teil bereits auf der PS5.

Evans dazu: „Ich meine, natürlich werden wir uns das ansehen. Schließlich sind wir ein PlayStation-Studio. Dreams läuft tatsächlich bereits auf PlayStation 5. Da habt ihr’s. […] Aber das sind nur wir, die es erforschen. Ich würde dich anlügen, wenn ich sagen würde, dass wir es nicht erforschen würden. Aber im Moment gibt es keine handfesten Pläne.“

„Ich glaube, ich habe meine Lektion gelernt – wir haben uns 2015 getroffen und ich sagte, Dreams ist fast fertig! Nun sind wir vier fünf Jahre später hier und es ist endlich geschafft. Aber mein neues Ich, ich gebe zu, dass wir Dinge erforschen. Aber ich werde mich hinsichtlich dessen, wann es erscheint, zu nichts verpflichten.“

Quelle: Gamingbolt

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.