New World: Zweites Entwicklertagebuch stellt die Fraktionen des MMOs vor
Es ist ein neues Entwicklertagebuch zu dem MMO "New World" erschienen. Somit kann man einen Eindruck von den verschiedenen Fraktionen erhalten.
PC

Die Verantwortlichen von Amazon Games haben ein weiteres Entwicklertagebuch zum kommenden MMO „New World“ veröffentlicht. Mit diesem wirft man noch einmal einen Blick auf die unterschiedlichen Fraktionen, die man auf der Insel Aeternum finden kann.

Die zahlreichen Abenteuer auf Aeternum

Mit „New World“ erhalten die Spieler ein Open-World-MMO, das sie in das 17. Jahrhundert schickt. Am Ende des Zeitalters der Entdeckungen werden die Spieler die mysteriöse Insel Aeternum kennenlernen, die mit einer gespenstischen Wildnis aufwarten kann. Dabei werden die Fähigkeiten von enormer Bedeutung sein, wenn man Kompanien anderer Spieler und das dunkle Herz von Aeternum bezwingen möchte.

Denn die Insel setzt sich gegen Eindringlinge zur Wehr, lässt Untote auferstehen und kommt mit einer offenen und chaotischen Wildnis daher. Soldaten, Entdecker, Handwerker und jeder, der ein Imperium aufbauen möchte, können sich auf Abenteuer einstellen. Schließlich wird es auch Belagerungsschlachten für bis zu 100 Spieler geben, in denen man Festungen und Siedlungen gegen andere Kompanien und übernatürliche Invasoren verteidigen muss.

Mehr: New World – Game Director äußert sich zum Launch auf Konsolen

Das Kampfsystem wird besonders direkt die Bewegungen und Attacken umsetzen, wobei es auch auf Fähigkeiten basiert ist. Des Weiteren kann man Kompanien gründen, befestigte Stützpunkte aufbauen, eigene Häuser bauen und einrichten sowie die heimische Region wachsen sehen. Eine klassenlose Charakterentwicklung, soziale Systeme und umfangreiche Crafting-Materialien runden das Paket ab.

Nun kann man das neue Entwicklertagebuch betrachten. Da wir euch das erste Entwicklertagebuch schuldig geblieben waren, haben wir euch dieses ebenfalls eingebunden. „New World“ erscheint im Mai 2020 für den PC.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.