PAX East: Sony sagt Teilnahme wegen Coronavirus ab – Was geschieht mit der The Last of Us Part 2-Demo?
Die PAX East 2020 wird auf die Teilnahme von Sony Interactive Entertainment verzichten müssen. Aufgrund des Coronavirus wird das Unternehmen an der Messe nicht mehr teilnehmen.
PS4

Sony Interactive Entertainment hat bekanntgegeben, dass man nicht an der PAX East 2020 teilnehmen wird. Die Messe, die vom 27. Februar 2020 bis zum 1. März 2020 in Boston stattfinden wird, sollte die Enthüllung einer spielbaren Demoversion von „The Last of Us Part 2“ bieten.

Sicherheit der Mitarbeiter hat Vorrang

Allerdings hat Sony Interactive Entertainment entschieden, dass man die die Messe aus Besorgnis über den Coronavirus nicht besuchen wird. Dies sei die sicherste Option, da sich die Situation täglich verändert. Man sei zwar enttäuscht, dass man die Teilnahme an dem Event abbrechen muss, aber die Gesundheit sowie die Sicherheit der globalen Mitarbeiterschaft habe die höchste Priorität.

Nun stellt sich die Frage, wann Sony Interactive Entertainment einen weiteren Einblick in „The Last of Us Part 2“ gewähren wird. Möglicherweise wird man eine weitere State of Play-Konferenz veranstalten, um die Spiele etwas konkreter vorzustellen. Auf der Messe sollten die Besucher am Sony-Stand die Chance erhalten „Final Fantasy VII Remake“, „DOOM Eternal“, „Nioh 2“, „Persona 5 Royal“, „MLB The Show 20“ und weitere Spiele anzuspielen.

Mehr: PAX East 2020 – Sony hat das Messe-Line-up enthüllt – The Last of Us 2, Nioh 2, Final Fantasy VII Remake und mehr

Eine offizielle Ankündigung der PlayStation 5 sollte auf der PAX East nicht vorgenommen werden. Somit wird man weiterhin abwarten müssen, wann die neue Konsolengeneration enthüllt wird. Möglicherweise wird der Coronavirus auch einen Einfluss auf den Termin des Enthüllungsevents haben. Sobald weitere Informationen mitgeteilt werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

Weitere Nachrichten zur PlayStation 5:

Quelle: PlayStation Blog

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.