Projekt xCloud: Samsung und Xbox kündigen Kooperation an
Microsoft und Samsung wollen in Bezug auf Project xCloud miteinander kooperieren. Ziel sei ein "erstklassiges cloud-basiertes Spiel-Streaming-Erlebnis". Details sollen später enthüllt werden.
All

Samsung und Microsoft machen in Bezug auf das Cloud-Gaming künftig gemeinsame Sache. Im Rahmen des hauseigenen Unpacked-Events gab David Park, Samsungs Director of Strategy, bekannt, dass mit Xbox ein „erstklassiges cloud-basiertes Spiel-Streaming-Erlebnis“ erschaffen werden soll. Details wurden zunächst nicht genannt.

Microsoft ließ später ein Statement zur Zusammenarbeit folgen: „Wir glauben, dass Spieler auf der ganzen Welt auf dem Gerät ihrer Wahl Zugang zu großartigen, qualitativ hochwertigen Spielen haben sollten. Die Zusammenarbeit mit Partnern wie Samsung ist ein wichtiger Schritt für unser Projekt xCloud und wird dazu beitragen, das Streaming von Spielen für Gamer zugänglicher zu machen. Wir freuen uns darauf, im Laufe dieses Jahres mehr darüber mitzuteilen.“

Project xCloud befindet sich derzeit in der Preview-Phase. Es wird erwartet, dass der Cloud-Streaming-Dienst im Laufe des Jahres 2020 veröffentlicht und auch ein Teil der Xbox Series X wird.

+++ PlayStation Now, xCloud und Co: Streaming-Dienste werden die Konsolen und den PC laut Microsoft nicht ersetzen +++

Zusammen mit der Ankündigung der Partnerschaft gab Park bekannt, dass Microsofts „Forza Street“ auf Galaxy-Geräten veröffentlicht wird. Das Rennspiel wurde ursprünglich im vergangenen Jahr auf Windows 10-PCs zur Verfügung gestellt und kann in Deutschland auch über Google Play geladen werden.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.