StartseiteNews
Sega Geschäftsergebnisse: Konsolenspiele erfüllen die Erwartungen nicht
Das jüngste Geschäftsquartal von Sega lief hinsichtlich der Konsolen-Veröffentlichungen offenbar nicht wie erwartet. Die Neuveröffentlichungen wie "Persona 5 Royal", "Sakura Wars" und "Mario & Sonic at the Olympic Games Tokyo 2020" haben die Verkaufserwartungen nicht erfüllt.
All

Sega hat die aktuellen Geschäftszahlen für das kürzlich abgeschlossene dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres präsentiert. Offenbar lief in diesem Zeitraum nicht alles wie erhofft, wie der jüngste Bericht deutlich macht..

Konsolen-Spiele bleiben hinter den Erwartungen

Insbesondere die Konsolen-Veröffentlichungen wie „Persona 5 Royal“, „Sakura Wars“ und „Mario & Sonic at the Olympic Games Tokyo 2020“ haben die Erwartungen des Publishers offenbar nicht erfüllt. „Die Verkäufe liefen unter den Erwartungen“, hieß es dazu.

Im Vergleich zum Vorjahr gingen die Gewinne aus Konsolen-Veröffentlichungen zurück. Während der Umsatz aufgrund der neuen Produkte um 26 Prozent angestiegen ist, sanken die Gewinne um 43 Prozent ab. In der Prognose zum Jahresabschluss wird nun ein Umsatzwachstum von 34 Prozent angegeben, während der Gewinn aus Konsolenspielen um 50 Prozent geringer ausfallen wird.

In den ersten neuen Monaten des Geschäftsjahres hat Sega 6,94 Millionen neue Spiele und zusätzlich 12,39 Millionen bereits zuvor veröffentlichter Titel verkauft. Die Verkaufszahlen von zuvor veröffentlichten Titeln übertrifft laut dem aktuellen Bericht die internen Erwartungen.

Zum Thema: PS5: Yakuza-Entwickler möchten die technischen Möglichkeiten voll ausschöpfen

Für das laufende vierte Quartal des Finanzjahres gibt es diverse Neuveröffentlichungen. Dazu gehören in Japan „Yakuza 7“ und „Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers“. International ist die lokalisierte Version von „Persona 5 Royal“ zu erwarten.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.