Final Fantasy VII Remake: Neues Inside-Video zur Geschichte und den Charakteren – Entwickler sprechen über den Umfang
Heute bedachte uns Square Enix mit einer weiteren Inside-Episode zum "Final Fantasy VII Remake". Dieses Mal dreht sich alles um die Geschichte und die Charaktere der Neuauflage.
PS4

Zu den Software-Highlights der kommenden Woche gehört unter anderem die erste Episode des „Final Fantasy VII Remakes“, die zeitexklusiv für die PlayStation 4 veröffentlicht wird.

Um den Spielern noch einmal einen Eindruck von dem zu vermitteln, was ihnen im „Final Fantasy VII Remake“ geboten wird, stellte Square Enix heute die zweite Episode des „Inside Final Fantasy VII Remake“ genannten Videoformats zur Verfügung. Dieses Mal dreht sich alles um die Charaktere und die Geschichte der Neuauflage, die im Vergleich mit dem Original aus dem Jahr 1997 in verschiedenen Bereichen erweitert wurde.

Umfang soll sich an anderen Final Fantasy-Abenteuern orientieren

Da wir es hier lediglich mit der ersten Episode des „Final Fantasy VII Remakes“ zu tun haben, dürfte sich dem einen oder anderen sicherlich die Frage gestellt haben, wie es um den Umfang des Abenteuers bestellt ist. Eine konkrete Zahl nannte Co-Director Naoki Hamaguchi auf Anfrage leider nicht.

Stattdessen führte er lediglich aus: „Wir können nicht genau sagen, wie viel es gibt – wir möchten einige Überraschungen für die Spieler bereithalten! Ich werde sagen, Final Fantasy 7 Remake wurde so entworfen, als wäre es ein eigenständiges Spiel, und in der Größe vergleichbar mit anderen Final Fantasy-Hauptspielen.“

Hinzukommt, dass das Endgame mit verschiedenen exklusiven Inhalten wie knackigen Bossen langfristig motivieren soll. Die erste Episode des „Final Fantasy VII Remakes“ wird am 10. April 2020 veröffentlicht und über einen Zeitraum von einem Jahr zeitexklusiv für die PS4 erhältlich sein.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.