God of War: „Only On PlayStation“-Label verschwunden – Hinweis auf eine PC-Version? – Update
Handelt es sich bei "God of War" um den nächsten PlayStation 4-Titel, der für den PC veröffentlicht wird? Ein interessanter Hinweis auf der US-amerikanischen PlayStation-Website könnte es zumindest andeuten.

Update: An der Sache scheint nichts dran zu sein. Beispielsweise könnt ihr euch mit der Wayback Machine eine ältere Version der Webseite anschauen und sehen, wie sie 2018 aussah. Auch damals fehlte der Exklusiv-Stempel. Das heißt, er wurde nicht entfernt.

Ursprüngliche Meldung: In den vergangenen Monaten wurden verschiedene ehemals PlayStation 4-exklusive Titel für den PC veröffentlicht beziehungsweise angekündigt.

Darunter der interaktive Thriller „Detroit: Become Human“, Hideo Kojimas „Death Stranding“ oder das von Guerrilla Games entwickelte Action-Rollenspiel „Horizon: Zero Dawn“. Allem Anschein nach könnte es bei diesen Titeln nicht bleiben. Stattdessen macht das Gerücht die Runde, dass Sony Santa Monicas Action-Epos „God of War“ der nächste PS4-Titel ist, der den Weg auf den PC findet.

Eine offizielle Ankündigung steht noch aus

Darauf könnte zumindest die Tatsache hindeuten, dass das „Only On PlayStation“-Label von „God of War“ auf der US-Ausgabe der offiziellen PlayStation-Website verschwand. Ähnlich verhielt es sich im Vorfeld der entsprechenden Ankündigungen bei den eingangs erwähnten Titeln. Denkbar wäre natürlich auch, dass wir es hier lediglich mit einem Fehler zu tun haben.

In Europa wird „God of War“ nämlich weiterhin mit dem „Only On PlayStation“-Label gelistet. Dass intern durchaus Interesse an einer PC-Umsetzung von Kratos‘ Abenteuer besteht, machte vor ein paar Monaten Game-Director Cory Barlog deutlich, der in einem kurzen Statement darauf hinwies, dass er sein neuestes Baby gerne für den PC veröffentlichen würde.

Allerdings liegt die finale Entscheidung nicht bei ihm, sondern bei den Verantwortlichen von Sony Interactive Entertainment. Und diese wollten die aktuellen Spekulationen bisher nicht kommentieren. Sollte eine offizielle Stellungnahme folgen, bringen wir euch natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge.

Quelle: DualShockers

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.