StartseiteNews
NieR Replicant: Remaster offiziell mit einem ersten Trailer angekündigt – PC und Konsolen werden versorgt
Nach den Gerüchten der vergangenen Monate kündigte Square Enix die Remastered-Version zu "NieR" nun auch offiziell für die Konsolen sowie den PC an. Neu aufgelegt wird dabei die "Replicant"-Variante des Rollenspiels.

In den vergangenen Monaten hielt sich recht hartnäckig das Gerücht, dass Square Enix den zehnten Geburtstag von „NieR“ nutzen könnte, um eine Neuauflage zum Rollenspiel anzukündigen.

Im Rahmen eines aktuellen Livestreams machte der japanische Publisher nun Nägel mit Köpfen und kündigte die laufenden Arbeiten an einem Remaster zu „NieR“ offiziell an. Wie es heißt, wird derzeit an einer Neuauflage zu „NieR Replicant“ gearbeitet, die sich für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 in Entwicklung befindet. Ein Releasetermin soll zu einem späteren Zeitpunkt genannt werden.

Ein Remaster von NieR Gestalt für den Westen

Solltet ihr mit dem Namen „NieR Replicant“ nichts anfangen können, dann möchten wir gerne Licht ins Dunkel bringen. In Japan wurde „NieR“ im Jahr 2010 in zwei verschiedenen Versionen veröffentlicht: „Replicant“ und „Gestalt“. Während sich „NieR Replicant“ vor allem an den japanischen Geschmack richtete, orientierte sich das Design von „NieR Gestalt“ eher am Westen. Dies machte sich unter anderem am Alter des Hauptcharakters bemerkbar.

Da eine Ankündigung der Remastered-Fassung für den Westen noch aussteht, ist aktuell unklar, ob wir ebenfalls mit einer Neuauflage von „NieR Replicant“ versorgt werden oder ob für den Westen möglicherweise „NieR Gestalt“ neu aufgelegt werden könnte. Unklar ist zudem noch, welches Studio für die Neuauflage verantwortlich ist. Cavia, das Studio hinter dem originalen „NieR“, wurde im Juli 2010 geschlossen und ging im 2011 ebenfalls geschlossenen Publisher AQ Interactive auf.

Sollten sich konkrete Details zu einem Release im Westen ergeben, bringen wir euch natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.