Plague Inc.: Neuer Modus lässt euch einen tödlichen Ausbruch stoppen
Für "Plague Inc." wurde ein neuer Modus angekündigt, der euch vor die Aufgabe stellt, die Welt zu retten. Auch gab der Entwickler Ndemic Creations bekannt, dass das Unternehmen für die Bekämpfung des Coronavirus Geld gespendet hat.
All

„Plague Inc.“ ist seit vielen Jahren auf zahlreichen Plattformen vertreten. Der Titel stellt euch vor die Aufgabe, mit Bakterien, Biowaffen und vielen anderen Mitteln die Weltbevölkerung auszulöschen. Das derzeitige Coronavirus COVID-19 ist dazu zwar nicht in der Lage, allerdings reagierten die Macher heute mit zwei Botschaften.

Zunächst einmal gab der Entwickler Ndemic Creations bekannt, dass das Unternehmen 250.000 US-Dollar für die Bekämpfung des Coronavirus gespendet hat. Und diese Spende ebnete offenbar den Weg für einen neuen Modus, der das Spielprinzip im Grunde umkehrt.

Rettet diesmal die Welt

Dazu schreiben die Entwickler auf der offiziellen Seite: „Bei den Gesprächen zu unseren Spenden mit der WHO und dem CEPI wurden wir wiederholt gefragt, ob wir ein Spiel machen könnten, in dem die Spieler daran arbeiten, einen Ausbruch zu stoppen. Daher beschleunigen wir nicht nur die finanzielle Unterstützung, sondern beschleunigen auch die Arbeit an einem neuen Spielmodus für Plague Inc., mit dem die Spieler die Welt vor einem tödlichen Krankheitsausbruch retten können.“

Im Spielverlauf müssen die Akteure das Gleichgewicht zwischen dem Management des Krankheitsverlaufs und der Stärkung der Gesundheitssysteme sowie der Kontrolle realer Maßnahmen halten. Zu letzteren zählen die Quarantäne, soziale Distanzierung und Schließung öffentlicher Dienste. Entwickelt wird der Spielmodus unter anderem mit Hilfe von Experten der Weltgesundheitsorganisation und des Global Outbreak Alert and Response Network.

+++ Plague Inc.: Statement zum Coronavirus – Spiel ist kein wissenschaftliches Modell +++

Bezahlt werden muss für das Update übrigens nichts. Zumindest während der Pandemie soll es kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Nähere Einzelheiten zu den unterstützten Plattformen oder zum Release-Punkt gibt es nicht. Jedoch sollen so bald wie möglich weitere Details folgen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.