PlatinumGames: Für kommende Projekte – Studio arbeitet an einer neuen Engine
Eigenen Angaben zufolge arbeiten die Entwickler von PlatinumGames derzeit an einer neuen Engine. Diese soll auf die internen Anforderungen bei der Entwicklung von kommenden Spielen zugeschnitten werden.

In den vergangenen Wochen wiesen die Verantwortlichen von PlatinumGames bereits darauf hin, dass das Studio derzeit an mehreren neuen Projekten arbeitet.

Wie Chief Technology Officer Wataru Ohmori in einem aktuellen Statement verriet, sehen sich die Entwickler bei den Arbeiten an aktuellen Spielen mit einer Vielzahl an Herausforderungen konfrontiert. Um die Entwicklung der hauseigenen Titel möglichst effektiv zu gestalten und beeindruckende Spiele entwickeln zu können, setzt PlatinumGames zukünftig auf eine hauseigene Engine, die zur Zeit unter dem Namen Platinum-Engine entsteht.

Neue Engine auf die eigenen Ansprüche zugeschnitten

„Wir haben solche externen Engines getestet. Allerdings stellten wir fest, dass ihnen einige Funktionen fehlen, die wir benötigen. Es ist möglich, dass diese Funktionen irgendwann implementiert werden, aber selbst wenn das der Fall wäre, würde dies in einem Zeitrahmen geschehen, der völlig außerhalb unserer Kontrolle liegt“, führte Ohmori aus.

„Wenn man versucht, hochgradig originale Titel zu entwickeln, kann dieser Mangel an Kontrolle fatal sein. Wir haben uns dazu entschieden, dass die Entwicklung und Verbesserung unserer eigenen Engine der einzige Weg ist, um sicher zu sein, dass wir die Bedürfnisse unserer Spiele-Entwicklungs-Teams genau erfüllen.“

Da sich „Bayonetta 3“ und „Babylon’s Fall“ bereits seit einer ganzen Weile in Entwicklung befinden, dürften diese noch auf Basis älterer Engines entstehen. Wann die ersten Projekte, die mit der neuen Platinum-Engine entwickelt wurden, im Endeffekt das Licht der Welt erblicken, bleibt daher abzuwarten.

Quelle: Gamingbolt

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.