StartseiteNews
PS5: First-Party-Entwicklungen bleiben weiter auf storybasierte Singleplayer-Erfahrungen fokussiert
Welchen Kurs Sony Interactive Entertainment in der absehbaren Zukunft mit der PS4 und der PlayStation 5 verfolgen wird, hat Sonys Hermen Hulst in einem aktuellen Interview verraten. Der Fokus der First-Party-Titel soll weiter auf storybasierten Singleplayer-Inhalten liegen.

In einem aktuellen Interview hat Hermen Hulst, der neue Chef der Sony Worldwide Studios, nicht nur die PC-Version für „Horizon: Zero Dawn“ bestätigt, sondern auch noch weitere Details zur Zukunft von PlayStation.

PS5: Sony setzt Kurs der PS4 fort

Im Gespräch mit dem offiziellen PlayStation Blog hat Hulst einen keinen Ausblick darauf gegeben, in welche Richtung die Worldwide Studios derzeit arbeiten. Dazu betonte er, dass man bei Sony auch weiterhin darauf fokussiert ist, die Spiele auf die eigene Gaming-Hardware zu bringen. Demnach ist Cloud-Gaming via Playstation Now nur eine Ergänzung des Kerngeschäfts. Und auch die Veröffentlichung von First-Party-Titeln auf PC soll die Ausnahme darstellen.


Für die PS4 stehen noch einige hochklassige Titel wie „Ghost of Tsushima“ und „The Last of Us Part II“ bevor und auch für die kommende Generation werde man sich weiter auf storybasierte Singleplayer-Erfahrungen in den First-Party-Titeln konzentrieren, bestätigte Hulst:

„Wir konzentrieren uns auf dedizierte Hardware, wie wir es zuvor getan haben. Das werden wir auch weiterhin tun. Und wir konzentrieren uns auf hochwertige Exklusivtitel. Und auf geschichtenorientierte Spiele für Einzelspieler.“

Auch wenn man sich bei Sony weiter auf die Stärken und erfolgreichen Konzepte konzentrieren möchte, die die PS4 erfolgreich gemacht haben, so möchte man sich laut Hermen Hulst nicht vor Experimenten und neuen Ideen verschließen, um Möglichkeiten zu finden, noch mehr Menschen mit der Marke begeistern zu können.

„Gleichzeitig sind wir sehr offen für Experimente und neue Ideen. Wir probieren Dinge einfach aus, um zu sehen, was funktioniert. Auch das ist ein sehr wichtiger Bestandteil von Worldwide Studios.“

Die genauen Pläne für die PS5 hat Sony Interactive Entertainment noch nicht bekannt gegeben. Während Mircosoft inzwischen zahlreiche Details enthüllt hat, hält Sony die Karten weiter bedeckt und baut den Spannungsbogen immer weiter auf. Ob sich diese Strategie letztendlich auszahlt, bleibt abzuwarten.

Klar ist bereits, dass laut aktueller Planung sowohl die PS5 als auch die Xbox Series X bis zum Ende dieses Jahres im Handel erhältlich sein sollen. Experten sind allerdings der Ansicht, dass die aktuellen Produktionsausfälle aufgrund des Coronavirus (COVID-19) den Launch der neuen Konsolen und auch die Versorgung mit Software gefährden könnten.

Zum Thema:

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.