StartseiteNews
PS5: GPU mit 11 TFLOPS, 52 CUs und 1743 MHz – Kryptische Hinweise eines Entwicklers
Mit einer kryptischen Nachricht hat ein verifizierter Entwickler auf NeoGAF scheinbar Hinweise auf die Leistungsdaten der PS5 verraten.
PS5

Während sich Sony bezüglich der Leistungsdaten der PS5 noch nicht in die Karten schauen lässt, gibt ein Enwickler auf NeoGAF einen kryptischen Hinweis. Allem Anschein nach verrät der Entwickler mit seiner geheimnisvollen Meldung, dass die PS5 eine Grafik-Einheit mit 11 Teraflops, 52 CUs und einer Taktfrequenz von 1743 MHz auffahren wird.

PS5: Kryptische Hinweise auf Leistungsdaten

Der als Entwickler verifizierte NeoGAF-Nutzer teilte ein Bild, in dem eine Taube dem PS5-Architekten Mark Cerny in Vogelsprache etwas sagt. Die Foren-Nutzer haben den für die Nachricht verwendeten Code mit den auf dem Bild enthaltenen Informationen inzwischen offenbar entschlüsselt.

So steht die Anzahl der „Coos“ in der Nachricht scheinbar für die Anzahl der CUs (Compute Units) der Grafikeinheit. Demnach besitzt die PS5-GPU 52 CUs. Weiter gibt es Hinweise auf eine Taktfrequenz von 1743 MHz, die sich aus der Zusammenstellung der „Coos“ in Blocken ergibt. Daraus resultiert für die PS5-Grafikeinheit eine Rechenleistung von rund 11.6 TFLOPs. Weiter werden Hinweise auf 16 GB GDDR6-Speicher mit einer Bandbreite von 512GB/s ausgemacht.

Es wird weiter spekuliert, dass die Informationen einem PS5-Dev-Kit zugeordnet werden könnten, das noch nicht die volle Leistung ausschöpft. Mit einem möglichen Potenzial für eine Übertaktung von 100 bis 150 MHz wären demnach 12,2 bis 12,6 TFLOPs realistisch. Die Informationen sollten natürlich mit größter Vorsicht genossen werden, da die Community die Hinweise möglicherweise falsch interpretiert hat.

Zum Thema: PS5: First-Party-Entwicklungen bleiben weiter auf storybasierte Singleplayer-Erfahrungen fokussiert

Während derzeit massenhaft Events aufgrund des Coronavirus abgesagt werden, warten PlayStation-Fans auf die Ankündigung des PS5-Enthüllungs-Events. Ob die Launch-Planung der Next-Gen-Konsole durch den Virus bereits in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist noch nicht bekannt. Laut letzten Informationen soll die PS5 weiterhin zum Ende dieses Jahres in den Handel kommen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.