PS5 & Xbox Series X: Größere Welten als je zuvor dank größerer Leistungsfähigkeit
Was bringen PS5 und Xbox Series X mit und was bedeutet das für die Spielentwicklung? Einige Entwickler haben ihre Erwartungen verraten. Unter anderem sollten demnach viel größere und dichtere Spielwelten auf die Spieler warten.
PS5

Auch wenn der Coronavirus den Launch der Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X von Sony und Microsoft gefährden könnte, so bleibt die Veröffentlichung nur noch eine Frage von Monaten. Entsprechend machen sich die Entwickler bereits genauere Gedanken zu den neuen Plattformen, sofern sie nicht ohnehin schon an Next-Gen-Spielen arbeiten.

Der Coronavirus (COVID19) könnte nicht nur die Hardware-Produktion der neuen Konsolen in Mitleidenschaft ziehen und damit den Launch-Termin nach hinten schieben, auch die Spieleentwicklung könnte durch den Virus Probleme bekommen.

Mehr Leistung bringt größere Welten

Klar ist aber dennoch, dass die Konsolen laut aktueller Planung zum Weihnachtsgeschäft dieses Jahres in den Handel kommen. Die bereits enthüllten Hardware-Details lassen bereits vermuten, dass sie ein Vielfaches an Leistung im Vergleich zu den aktuellen Konsolen PS4 und Xbox One verfügen.

Das dürfte das Game Design maßgeblich beeinflussen, wie Elijah Freeman von Virtuos im Interview mit IGN (via gamingbolt) zu verstehen gab.

„Die erhöhte Leistung und Geschwindigkeit von Konsolen wie der Xbox Serie X bedeutet, dass die Welten um ein Vielfaches größer sind als wir sie bisher gesehen haben, und mit noch mehr Sachen darin. Außerdem wird man sich viel schneller durch sie bewegen können, egal ob man in einem Hochgeschwindigkeits-Sportwagen fährt oder auf einem Drachen herumfliegt, vielleicht sogar ganz ohne Ladebildschirme.“

Der Entwickler Bryant Cannon von Night School Studio ist speziell erfreut über die SSD, welche ebenfalls das Game-Design beeinflussen wird.

„Mit der SSD lieft der tatsächliche Effekt im Spiel, an den  ich zuerst denke, beim World Streaming. Das ist etwas, das wirklich schwer nahtlos zu bewerkstelligen ist, besonders in einem Studio unserer Größe. Mit einem Solid-State-Laufwerk, bei dem wir ziemlich sicher sein können, dass der Level in Sekundenschnelle geladen wird, können wir eine Streaming-Welt haben, die unsere Leistung nicht allzu sehr beeinträchtigt. Und es gibt nicht allzu viele Designprobleme, wenn es darum geht, das Laden vor dem Spieler zu verbergen.“

Während das zunächst sehr gut klingt, bleibt abzuwarten, wann sich die Effekte auch tatsächlich zeigen. Denn einige Publisher wie Square Enix und sogar Microsoft haben bereits bestätigt, dass sie zunächst noch keine Next-Gen-Exklusivspiele entwickeln werden. Stattdessen sollen Cross-Generation-Spiele erscheinen. Das bedeutet, dass noch keine Next-Gen-Features, abgesehen von besserer Grafik zu erwarten sind.

Mehr zur PS5:

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.