Xbox Series X: Offizielle Hardware-Spezifikationen – Vergleichsvideos und weitere Details
Microsoft hat umfassende offizielle Angaben zu den Hardware-Spezifikationen der Xbox Series X enthüllt. Die Spieler erfahren mehr über die CPU/GPU-Kombinationen, deren Taktraten und vieles mehr.

Microsoft hat die genaueren Hardware-Spezifikationen und Taktfrequenzen der kommenden Next-Gen-Konsole Xbox Series X enthüllt. Passend dazu wurden einige Videos veröffentlicht, die die Ladezeiten im Vergleich mit der Xbox One X und das neue Feature Quick Resume vorstellen.

Die Hardware-Spezialisten von Digital Foundry haben zudem zwei umfassende Videos veröffentlicht, in denen sie einen genaueren Blick auf die Hardware der Xbox Series X werfen. Sie haben bei Microsoft unter anderem die Gelegenheit bekommen, die Innereien der Next-Gen-Konsole unter die Lupe zu nehmen. Dabei wurde unter anderem klar, warum Microsoft das Tower-Design für die Konsole der nächsten Generation gewählt hat.

In der offiziellen Übersicht der Hardware-Spezifikationen wird unter anderem bestätigt, dass die Xbox Series X mit einem 8-Kern-Prozessor ausgestattet ist, der mit 3,8 Ghz taktet. Der Grafikchip kommt auf eine Rechenleistung von 12 TFLOPs. Die Chips bekommen 16 GB GDDR6 Arbeitsspeicher an die Seite gestellt.

Der interne Speicher einer 1TB NVMe SSD kann mit einer speziellen 1 TB Erweiterungs-Karte verdoppelt werden. Zudem können externe Festplatten mittels USB 3.2 genutzt werden. Das Ziel für die meisten Spiele soll eine Darstellung mit 4K-Auflösung bei Framerates von 60 bis 120 Bildern pro Sekunde darstellen. Die Übersicht:

Xbox Series X: Offizielle Spezifikationen

  • CPU: 8x Zen 2 Cores at 3.8GHz (3.6GHz mit SMT)
  • GPU: 12 TFLOPs, 52 CUs bei 1.825GHz, Custom RDNA 2
  • Chip-Größe: 360.45mm²
  • Process: TSMC 7nm Enhanced
  • Memory: 16GB GDDR6
  • Memory Bandbreite: 10GB bei 560GB/s, 6GB atbei 336GB/s
  • Interner Speicher: 1TB Custom NVMe SSD
  • IO Durchsatz: 2.4GB/s (Raw), 4.8GB/s (Compressed)
  • Erweiterbarer Speicher : 1TB Expansion Card
  • Externer Speicher: USB 3.2 HDD
  • Optisches Laufwerk: 4K UHD Blu-ray Drive
  • Performance Ziel: 4K bei  60fps bis 120fps

Auf der offiziellen Seite verrät Microsoft weitere Details zur Xbox Series X.

Der Xbox-Chef Phil Spencer führte weiter aus, dass die Xbox Series X designt wurde, um etwa die vierfache Leistung der Xbox One zu liefern. Die GPU mit 12 TFLOPS verdoppelt die Leistung der Xbox One X und bietet mehr als achtfache Leistung im Vergleicht zu originalen Xbox One. Die neuen SSD-Speicherlösungen sollen die Nutzer zudem mehr spielen und weniger warten lassen.

Mehr: PS5 & Xbox Series X: Verschiebung wahrscheinlich – Marktforscher melden sich zu Wort

Außerdem kam Microsoft auf die Abwärtskompatibilität zu sprechen. Die Xbox Series X wird alte Spiele nicht nur abspielen, sondern besser deutlich besser machen: „Verbesserte Boot- und Ladezeiten, stabilere Bildraten, höhere Auflösungen und verbesserte Innovationen“, werden versprochen.

Zum Thema: PS5 & Xbox Series X: Weitere Expertenmeinung zur möglichen Verschiebung

Genauere Angaben zum Preis und dem Releasetermin wurden aber noch nicht geteilt. Laut aktuellen Informationen ist die Markteinführung noch vor Weihnachten 2020 zu erwarten. Spekulationen zufolge ist ein Preis von bis zu 500 Euro zu erwarten. Sony hüllt sich bezüglich der PS5 weiterhin in Schweigen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.