Outward: Neues Entwickler-Tagebuch stellt die umfangreiche The Soroboreans-Erweiterung vor
Mit "The Soroboreans" bekommt das knackige Rollenspiel "Outward" neue Inhalte und frische Features spendiert. Um die Spieler auf den neuen Content einzustimmen, stellten die Entwickler der Nine Dot Studios ein passendes Entwickler-Tagebuch bereit.

Auf Basis des Community-Feedbacks arbeiteten die Entwickler der Nine Dot Studios in den vergangenen Wochen an neuen Inhalten und Features für das Action-Rollenspiel „Outward“.

Wie das Studio bekannt gab, hält der frische Content mit der neuen „The Soroboreans“-Erweiterung Einzug in „Outward“. Um den Spielern die Neuerungen schmackhaft zu machen, stellten die Macher der Nine Dot Studios ein Entwickler-Tagebuch bereit, in dem auf die neuen Inhalte und Features eingegangen wird. Das besagte Dev-Diary haben wir unterhalb dieser Zeilen für euch eingebunden.

Verderbnis, Verzauberung und neue Fertigkeiten

Zu den neuen Features, mit denen Spieler von „Outward“ bedacht werden, gehört unter anderem die sogenannte „Verderbnis“. Je nachdem, wie weit diese vorangeschritten ist, beeinflusst sie den Charakter auf unterschiedliche Weise und führt zum Tod, wenn sie nicht abgeschüttelt wird. Mit der Verderbnis soll die Welt von „Outward“ durch eine gruselige neue Funktion bereichert werden.

Eine weitere Neuerung versteckt sich hinter den Verzauberungen, mit denen Abenteurern die Möglichkeit geboten wird, ihre Waffen mit mächtigen Effekten zu versehen. Abgerundet wird die „The Soroboreans“-Erweiterung von zusätzlichen Fähigkeiten und Status-Effekten. Sie helfen dabei, die neuen Situationen zu übersetzen, die durch die Verderbnis beeinflusst werden. Darüber hinaus fügen sie dem Spiel ein komplett neues Element hinzu, das den Spielstil komplett ändern kann.

„Outward“ ist für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 erhältlich.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.